Anzeige
HomeTattooTattoo - StellenTattoo Oberarm – Die 20 Besten Tattoo Ideen

Tattoo Oberarm – Die 20 Besten Tattoo Ideen

Tattoo Oberarm – Die 20 Besten Tattoo Ideen

Tattoo Oberarm – bietet Platz von traditionell bis modern

Der Oberarm bietet sehr viel Platz für große, aufwendige und auffällige Tattoos. Natürlich können auch einfache Klassiker wie ein Herz mit dem Schriftzug „MOM“ oder ein Anker tätowiert werden.

Frauen Oberarm Tattoo Motive

Bei Frauen beliebt sind Kränze oder Armbänder die um den kompletten Oberarm herumgehen.

Dabei kann es sich um feine, schlichte Linien handeln oder eher in Richtung Blumenranken mit großen Blüten. Auch geeignet sind dafür Tribals und Mandalas.

Ein Tattoo auf dem Oberarm kann vielseitig sein, im wahrsten Sinne des Wortes. Entweder ist es nur außen, unterhalb der Schulter oder nur auf der Innenseite, sodass es nur bei erhobenem Arm sichtbar wird oder der komplette Oberarm wird ringsherum, innen und außen gestochen.

Auf der Außenseite, unterhalb der Schulter, werden vor allem gerne Gesichter, Totenköpfe und Tiermotive gestochen. Das kann das eigene Baby, die Großmutter, das Haustier oder ein Idol sein.

Innenseite des Oberarms

Für die Innenseite des Oberarms eignen sich eher filigrane Motive und Schriftzüge, da die Hautfläche hier länger ist. Entweder man wählt ein einzelnes Bild, wie eine kleine Schwertlilie oder eine Feder, was etwas dezenter und unauffälliger ist oder man lässt sich eine große, bunte Blume oder mehrere Sterne stechen.

Bei den Schriftzügen sind auch kaum Grenzen gesetzt, im Gegenteil, auf die Innenseite passen durchaus längere Sprüche und Texte.

Ebenfalls bei Frauen beliebt, sind große, bunte Blumen auf dem Oberarm, meist verlaufen diese noch etwas in die Innenseite und bis hin zum Ellenbogen, bzw. die Ellenbeuge, je nach Motiv kann es auch noch ein Stück über die Schulter gehen.

Männer Oberarm Tattoos – die für Kraft und Stärke stehen

Männer hingegen wählen eher gerne Frauengesichter, Totenköpfe, Kompasse und Tiere, die für Kraft und Stärke stehen, wie den Adler oder Tiger und Löwen.

Maori-Tatto

Wer es etwas größer und gewagter mag, entscheidet sich gerne für ein Maori-Tattoo. Diese Tattoos unterliegen einer uralten Tradition und wurden früher in die Haut gehämmert. H

eutzutage werden diese Tattoos aber auf herkömmliche Art gestochen. Dennoch darf man hier etwas Sitzfleisch haben, da sich die Maori-Tattoos über den kompletten Oberarm erstrecken, oftmals auch bis über die Brust.

Bei dem Maori-Stil ist nicht mehr viel von der Haut zu sehen, da sie sehr dicht und schwarz gestochen werden. Hier werden verschiedene Motive wie die Welle, die Spirale und der Speer zu einem großen Kunstwerk zusammengefasst.

Motive zu einem großen Gesamtbild

Oftmals fließen auf dem Oberarm mehrere Motive zu einem großen Gesamtbild zusammen.

Da lugt beispielsweise die Oma hinter dem Kompass hervor, unter dem ein großes Tribal verschlungen ist, hinter dem eine rote Rose hervor leuchtet und so weiter.

- Anzeige -
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Avatar
Jan Oliver Fricke
Als Inhaber und Autor beschäftige ich mich seit Jahren mit dem Thema Körperkunst - Speziel mit dem Thema Tattoo und Piercing.