Das Ohrpiercing - Varianten und Bezeichnungen
Das Ohrpiercing - Varianten und Bezeichnungen VectorMine/shutterstock.com

Das Snug Piercing: Alles, was Sie über das Ohrpiercing wissen müssen!

Das Snug Piercing erfreut sich zunehmender Beliebtheit in der Welt der Körperkunst und ist zu einem Trend geworden, der sowohl für seine Ästhetik als auch für seine Einzigartigkeit geschätzt wird. Gelegen in der inneren Knorpelfalte des Ohrs, bietet das Snug Piercing eine subtile, doch auffallende Möglichkeit, individuellen Stil und Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen.

In diesem Artikel tauchen wir tief in die Welt des Snug Piercings ein. Wir werden uns mit den Grundlagen beschäftigen, von der Definition und Positionierung des Piercings bis hin zu den wichtigen Aspekten der Pflege und Heilung. Zusätzlich geben wir Ihnen wertvolle Tipps zur Auswahl des richtigen Schmucks und zur Vermeidung möglicher Risiken und Komplikationen. Unser Ziel ist es, Ihnen einen umfassenden Ratgeber zur Verfügung zu stellen, der alle Ihre Fragen beantwortet und Ihnen hilft, eine informierte Entscheidung über dieses stilvolle Piercing zu treffen.

Was ist ein Snug Piercing?

Definition und Positionierung

Das Snug Piercing ist ein einzigartiger und auffälliger Ohrpiercing-Typ, der sich durch die Durchstechung des Knorpels in der inneren Ohrfalte, bekannt als der Snug-Bereich, auszeichnet. Diese besondere Positionierung macht das Snug Piercing zu einer auffälligen Wahl für Piercing-Enthusiasten, die nach etwas suchen, das sich von den gängigeren Ohrpiercings wie dem Helix oder dem Loben abhebt.

- Werbung -

Aufgrund seiner Lage im dickeren Knorpelgewebe des Ohrs kann das Einsetzen eines Snug Piercings etwas anspruchsvoller sein als bei anderen Piercings. Es erfordert daher einen erfahrenen Piercer, der mit der Anatomie des Ohrs und den besten Techniken für ein sicheres und präzises Piercing vertraut ist.

Historischer Hintergrund und kulturelle Bedeutung

Historisch gesehen haben Ohrpiercings in verschiedenen Kulturen auf der ganzen Welt eine lange Tradition, wobei jedes Piercing seine eigene Bedeutung und seinen eigenen Stellenwert hatte. Das Snug Piercing jedoch ist ein relativ modernes Phänomen und hat sich erst in den letzten Jahrzehnten als beliebte Wahl etabliert.

In der modernen Körperkunst repräsentiert das Snug Piercing oft Individualität und Selbstausdruck. Es ist ein Symbol für diejenigen, die sich von der Masse abheben und ihre Einzigartigkeit betonen möchten. Während das Piercing keine spezifische historische oder kulturelle Bedeutung hat, spiegelt es die moderne Tendenz wider, Körpermodifikationen als Form persönlicher Kunst und Identität zu nutzen.

Das Snug Piercing ist mehr als nur ein Schmuckstück; es ist eine Aussage über den Träger und seine Beziehung zur Welt der Körperkunst. Es symbolisiert einen mutigen und unabhängigen Geist, der bereit ist, die Grenzen des traditionellen Schönheitsverständnisses zu überschreiten.

Vorbereitung und Auswahl des Piercing-Studios

Worauf bei der Auswahl eines Piercers achten

Die Auswahl des richtigen Piercing-Studios und Piercers ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu Ihrem Snug Piercing. Ein kompetenter und erfahrener Piercer gewährleistet nicht nur ein sicheres Piercing, sondern auch eine korrekte Heilung und Pflege. Hier sind einige wichtige Aspekte, die Sie bei der Auswahl berücksichtigen sollten:

  1. Hygiene und Sauberkeit: Das Studio sollte makellos sauber sein, und der Piercer sollte sterile Werkzeuge und Handschuhe verwenden. Achten Sie auf Zertifikate, die auf regelmäßige Hygienekontrollen hinweisen.
  2. Lizenzierung und Zertifizierung: Überprüfen Sie, ob der Piercer und das Studio lizenziert sind. Eine professionelle Lizenzierung garantiert, dass sie bestimmte Gesundheits- und Sicherheitsstandards erfüllen.
  3. Erfahrung und Expertise: Informieren Sie sich über die Erfahrung des Piercers, insbesondere mit Snug Piercings. Ein erfahrener Piercer versteht die Komplexitäten dieses speziellen Piercings besser.
  4. Portfolio und Bewertungen: Schauen Sie sich das Portfolio des Piercers an, um einen Eindruck von ihrer Arbeit zu bekommen. Lesen Sie auch Bewertungen und Erfahrungsberichte von früheren Kunden.
  5. Kundenbetreuung und Kommunikation: Ein guter Piercer wird geduldig Ihre Fragen beantworten und Ihnen den gesamten Prozess ausführlich erklären.

Fragen, die man dem Piercer stellen sollte

Wenn Sie das Piercing-Studio besuchen, zögern Sie nicht, dem Piercer Fragen zu stellen. Dies hilft Ihnen, Vertrauen aufzubauen und sicherzustellen, dass Sie in guten Händen sind. Einige wichtige Fragen sind:

  1. Wie lange bist du schon als Piercer tätig, und wie oft hast du Snug Piercings durchgeführt?
  2. Welche Maßnahmen triffst du, um eine sterile Umgebung zu gewährleisten?
  3. Kannst du den gesamten Piercing-Prozess beschreiben, einschließlich der Nachsorge?
  4. Wie handhabst du mögliche Komplikationen oder unerwartete Reaktionen?
  5. Welche Arten von Schmuck empfiehlst du für das erste Snug Piercing, und warum?
  6. Gibt es spezielle Pflegehinweise, die ich befolgen sollte, um eine optimale Heilung zu gewährleisten?

Indem Sie diese Fragen stellen, können Sie sicherstellen, dass Sie vollständig informiert und bereit für Ihr neues Snug Piercing sind. Eine fundierte Wahl des Piercing-Studios und des Piercers ist der Schlüssel zu einer angenehmen und erfolgreichen Piercing-Erfahrung.

Das Snug Piercing erfreut sich zunehmender Beliebtheit in der Welt der Körperkunst und ist zu einem Trend geworden, der sowohl für seine Ästhetik als auch für seine Einzigartigkeit geschätzt wird. Gelegen in der inneren Knorpelfalte des Ohrs, bietet das Snug Piercing eine subtile, doch auffallende Möglichkeit, individuellen Stil und Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen.

In diesem Artikel tauchen wir tief in die Welt des Snug Piercings ein. Wir werden uns mit den Grundlagen beschäftigen, von der Definition und Positionierung des Piercings bis hin zu den wichtigen Aspekten der Pflege und Heilung. Zusätzlich geben wir Ihnen wertvolle Tipps zur Auswahl des richtigen Schmucks und zur Vermeidung möglicher Risiken und Komplikationen. Unser Ziel ist es, Ihnen einen umfassenden Ratgeber zur Verfügung zu stellen, der alle Ihre Fragen beantwortet und Ihnen hilft, eine informierte Entscheidung über dieses stilvolle Piercing zu treffen.

Was ist ein Snug Piercing?

Definition und Positionierung

Das Snug Piercing ist ein einzigartiger und auffälliger Ohrpiercing-Typ, der sich durch die Durchstechung des Knorpels in der inneren Ohrfalte, bekannt als der Snug-Bereich, auszeichnet. Diese besondere Positionierung macht das Snug Piercing zu einer auffälligen Wahl für Piercing-Enthusiasten, die nach etwas suchen, das sich von den gängigeren Ohrpiercings wie dem Helix oder dem Loben abhebt.

Aufgrund seiner Lage im dickeren Knorpelgewebe des Ohrs kann das Einsetzen eines Snug Piercings etwas anspruchsvoller sein als bei anderen Piercings. Es erfordert daher einen erfahrenen Piercer, der mit der Anatomie des Ohrs und den besten Techniken für ein sicheres und präzises Piercing vertraut ist.

Historischer Hintergrund und kulturelle Bedeutung

Historisch gesehen haben Ohrpiercings in verschiedenen Kulturen auf der ganzen Welt eine lange Tradition, wobei jedes Piercing seine eigene Bedeutung und seinen eigenen Stellenwert hatte. Das Snug Piercing jedoch ist ein relativ modernes Phänomen und hat sich erst in den letzten Jahrzehnten als beliebte Wahl etabliert.

In der modernen Körperkunst repräsentiert das Snug Piercing oft Individualität und Selbstausdruck. Es ist ein Symbol für diejenigen, die sich von der Masse abheben und ihre Einzigartigkeit betonen möchten. Während das Piercing keine spezifische historische oder kulturelle Bedeutung hat, spiegelt es die moderne Tendenz wider, Körpermodifikationen als Form persönlicher Kunst und Identität zu nutzen.

Das Snug Piercing ist mehr als nur ein Schmuckstück; es ist eine Aussage über den Träger und seine Beziehung zur Welt der Körperkunst. Es symbolisiert einen mutigen und unabhängigen Geist, der bereit ist, die Grenzen des traditionellen Schönheitsverständnisses zu überschreiten.

Der Piercing-Prozess

Beschreibung des Piercing-Vorgangs

Der Prozess des Snug Piercings ist einzigartig und erfordert sowohl vom Piercer als auch vom Kunden Sorgfalt und Aufmerksamkeit. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Beschreibung des Piercing-Vorgangs:

  1. Konsultation und Vorbereitung: Zunächst führt der Piercer eine Konsultation durch, um Ihre Eignung für das Piercing zu beurteilen und eventuelle Gesundheitsbedenken zu besprechen. Anschließend wird das Ohr gründlich gereinigt und desinfiziert.
  2. Markierung: Der Piercer markiert sorgfältig die Einstichstelle am Snug-Bereich des Ohrs. In diesem Schritt können Sie einen Spiegel verwenden, um die Position zu überprüfen und sicherzustellen, dass Sie mit der Platzierung zufrieden sind.
  3. Piercing: Der eigentliche Piercing-Prozess beginnt mit dem Einsatz einer sterilen Nadel. Der Piercer wird die Nadel durch den markierten Punkt im Knorpel führen. Das Einsetzen der Nadel erfolgt schnell und präzise, um die Belastung des Gewebes zu minimieren.
  4. Einsetzen des Schmucks: Sobald die Nadel durch ist, wird der Piercingschmuck eingeführt. Es ist wichtig, hochwertigen Schmuck zu verwenden, um das Risiko von Allergien oder Infektionen zu reduzieren.
  5. Reinigung und Nachsorge-Anweisungen: Nachdem das Piercing abgeschlossen ist, reinigt der Piercer die Stelle erneut und gibt Ihnen detaillierte Nachsorge-Anweisungen.

Schmerzempfinden und Schmerzmanagement

Das Schmerzempfinden beim Snug Piercing ist subjektiv und variiert von Person zu Person. Da das Piercing durch einen dickeren Knorpelbereich geht, kann es als intensiver empfunden werden als andere Ohrpiercings. Die meisten Menschen beschreiben den Schmerz als scharfen Stich, der schnell nachlässt.

Um mit dem Schmerz umzugehen, beachten Sie folgende Tipps:

  1. Entspannung: Versuchen Sie, sich vor und während des Piercings zu entspannen. Tiefes Atmen kann helfen, Angst und Spannung zu reduzieren.
  2. Ablenkung: Sprechen Sie mit dem Piercer oder hören Sie Musik, um sich abzulenken.
  3. Schmerzmittel: Nach dem Piercing können leichte Schmerzmittel helfen, Beschwerden zu lindern. Vermeiden Sie jedoch Blutverdünner wie Aspirin vor dem Piercing.
  4. Nachsorge: Befolgen Sie die Nachsorgeanweisungen genau, um Schwellungen und Schmerzen zu minimieren.

Denken Sie daran, dass ein gewisses Maß an Schmerz und Unbehagen normal ist, aber es sollte innerhalb weniger Tage nachlassen. Bei anhaltenden Schmerzen oder Anzeichen einer Infektion sollten Sie einen Arzt oder Ihren Piercer konsultieren.

Nachsorge und Heilung

Detaillierte Nachsorgeanweisungen

Die richtige Nachsorge ist entscheidend für die Heilung und den langfristigen Erfolg Ihres Snug Piercings. Hier sind einige detaillierte Anweisungen, die Sie befolgen sollten:

  1. Reinigung: Reinigen Sie das Piercing zweimal täglich mit einer Salzlösung oder einem speziellen Piercing-Reinigungsmittel. Vermeiden Sie aggressive Seifen, Alkohol oder Wasserstoffperoxid, da diese die Heilung stören können.
  2. Berührung vermeiden: Berühren Sie das Piercing nur mit sauberen Händen und vermeiden Sie unnötiges Spielen oder Drehen des Schmucks.
  3. Schlafgewohnheiten: Versuchen Sie, nicht auf der Seite des Piercings zu schlafen, um Druck und Reibung zu vermeiden.
  4. Haar- und Hautpflegeprodukte: Seien Sie vorsichtig mit Haarspray, Shampoos und anderen Kosmetika in der Nähe des Piercings.
  5. Baden und Schwimmen: Vermeiden Sie längere Zeit im Wasser zu verbringen, besonders in öffentlichen Pools oder Whirlpools, um das Infektionsrisiko zu minimieren.
  6. Kleidung und Accessoires: Achten Sie darauf, dass Kleidung und Kopfbedeckungen das Piercing nicht reizen.

Was bei der Heilung zu erwarten ist

Die Heilung eines Snug Piercings kann zwischen 3 und 6 Monaten dauern, manchmal auch länger, abhängig von Ihrer individuellen Heilungsrate und Pflege. Während dieser Zeit können Sie folgende Phasen erwarten:

  1. Erste Tage: Rötung, Schwellung und ein leichtes Schmerzgefühl sind normal.
  2. Erste Wochen: Die anfängliche Empfindlichkeit lässt nach, jedoch ist eine kontinuierliche Reinigung weiterhin wichtig.
  3. Heilungsverlauf: Nach einigen Wochen sollten Schwellung und Rötung abklingen. Das Gewebe um das Piercing herum beginnt zu heilen.
  4. Vollständige Heilung: Nach einigen Monaten sollte das Piercing vollständig verheilt sein, vorausgesetzt, es wurde ordnungsgemäß gepflegt.

Häufige Probleme und deren Lösungen

Einige häufige Probleme, die bei einem Snug Piercing auftreten können, umfassen:

  1. Infektionen: Anzeichen einer Infektion sind anhaltende Rötung, Schwellung, Hitze, ungewöhnliche Entladung oder stechender Schmerz. Bei Anzeichen einer Infektion sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
  2. Reizungen: Vermeiden Sie Reizstoffe und stellen Sie sicher, dass Ihr Schmuck aus einem geeigneten, allergenfreien Material besteht.
  3. Eingewachsener Schmuck: Dies kann passieren, wenn der Schmuck zu eng ist. Ein Piercer kann Ihnen helfen, den Schmuck anzupassen.
  4. Keloidbildung: Manche Menschen neigen zur Bildung von Keloiden, besonders bei Knorpelpiercings. Professionelle Beratung ist hier unerlässlich.

Die Beachtung dieser Nachsorgehinweise und das Bewusstsein für mögliche Probleme und deren Lösungen sind entscheidend für die Gesundheit und das Aussehen Ihres Snug Piercings.

Auswahl des Schmucks

Die Wahl des richtigen Schmucks ist ein wesentlicher Bestandteil des Snug Piercing-Erlebnisses. Der Schmuck beeinflusst nicht nur das Aussehen des Piercings, sondern auch den Heilungsprozess.

Verschiedene Arten von Schmuck für Snug Piercings

Beim Snug Piercing können Sie aus verschiedenen Schmuckstilen wählen:

  1. Kurze gebogene Barbells: Diese sind die beliebteste Wahl für Snug Piercings. Ihre gebogene Form passt sich der natürlichen Krümmung des Ohrs an, was sie komfortabel und weniger anfällig für Irritationen macht.
  2. Ringe: Ringe, wie kleine Hoops oder Captive Bead Ringe, können ebenfalls verwendet werden. Sie sind allerdings in der Anfangsphase der Heilung weniger empfehlenswert, da sie leichter bewegt werden können und potenziell mehr Irritationen verursachen.
  3. Labret-Studs: Diese flachen, stiftähnlichen Schmuckstücke können ebenfalls eine gute Wahl sein, insbesondere für diejenigen, die einen unauffälligeren Look bevorzugen.

Tipps zur Auswahl des richtigen Schmucks

Bei der Auswahl des Schmucks für Ihr Snug Piercing sollten Sie folgende Punkte beachten:

  1. Material: Wählen Sie hypoallergenes Material wie Titan, Chirurgenstahl oder Gold. Vermeiden Sie Nickel, da es häufig allergische Reaktionen auslöst.
  2. Größe und Passform: Achten Sie darauf, dass der Schmuck die richtige Größe und Form für Ihr Ohr und Ihr Piercing hat. Zu großer oder kleiner Schmuck kann zu Komplikationen führen.
  3. Qualität: Investieren Sie in hochwertigen Schmuck. Billiger Schmuck kann zu Infektionen, allergischen Reaktionen oder anderen Problemen führen.
  4. Design und persönlicher Stil: Wählen Sie ein Design, das Ihrem persönlichen Stil entspricht, aber denken Sie daran, dass Einfachheit und Komfort in der Heilungsphase wichtig sind.
  5. Beratung durch Ihren Piercer: Ihr Piercer kann Ihnen helfen, die beste Schmuckoption für Ihr individuelles Snug Piercing auszuwählen, basierend auf Ihrer Anatomie und Ihrem Lebensstil.

Die richtige Schmuckauswahl ist entscheidend für den Erfolg Ihres Snug Piercings. Ein gut ausgewählter Schmuck fördert nicht nur die Heilung, sondern trägt auch dazu bei, dass Ihr Piercing ästhetisch ansprechend und bequem zu tragen ist.

Risiken und Komplikationen

Mögliche Risiken und wie man sie vermeidet

Obwohl das Snug Piercing eine attraktive Option für viele ist, birgt es wie jedes Piercing gewisse Risiken. Durch das Verständnis dieser Risiken und die Anwendung vorbeugender Maßnahmen können Sie jedoch die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen minimieren:

  1. Infektionen: Das größte Risiko bei jedem Piercing. Um dies zu vermeiden, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Piercing in einem sauberen, hygienischen Studio von einem erfahrenen Piercer durchgeführt wird. Folgen Sie zudem strikt den Nachsorgeanweisungen.
  2. Allergische Reaktionen: Einige Menschen reagieren allergisch auf bestimmte Metalle. Wählen Sie hypoallergenen Schmuck, wie Titan oder chirurgischen Stahl, um dies zu vermeiden.
  3. Migration und Abstoßung: Gelegentlich kann der Körper versuchen, den Fremdkörper (den Schmuck) abzustoßen. Die Wahl des richtigen Schmucks und die Vermeidung von übermäßigem Druck oder Reibung am Piercing können helfen, dies zu verhindern.
  4. Narbengewebe und Keloidbildung: Einige Personen neigen zur Bildung von Keloiden oder überschüssigem Narbengewebe. Eine gute Nachsorge und das Vermeiden von Traumata im Piercing-Bereich können das Risiko reduzieren.
  5. Eingewachsener Schmuck: Dies kann auftreten, wenn der Schmuck zu eng ist oder das Piercing nicht richtig gepflegt wird. Es ist wichtig, die richtige Schmuckgröße zu wählen und das Piercing sauber zu halten.

Was tun bei Komplikationen

Sollten Sie Anzeichen einer Komplikation bemerken, ist es wichtig, richtig zu handeln:

  1. Nicht ignorieren: Ignorieren Sie keine Anzeichen einer Infektion oder anderer Probleme. Eine frühzeitige Behandlung kann schwerwiegendere Komplikationen verhindern.
  2. Konsultieren Sie Ihren Piercer oder einen Arzt: Bei Anzeichen einer Infektion oder wenn Sie sich über den Zustand Ihres Piercings unsicher sind, suchen Sie Ihren Piercer auf oder konsultieren Sie einen Arzt.
  3. Folgen Sie medizinischen Ratschlägen: Wenn Ihnen Medikamente oder spezielle Pflegeanweisungen gegeben werden, befolgen Sie diese genau.
  4. Schmuckwechsel: In manchen Fällen kann es notwendig sein, den Schmuck zu wechseln, insbesondere wenn eine allergische Reaktion vorliegt oder der Schmuck nicht richtig passt.
  5. Ruhe bewahren: Panik kann die Situation verschlimmern. Bleiben Sie ruhig und handeln Sie besonnen.

Die Kenntnis der Risiken und der richtige Umgang mit möglichen Komplikationen sind entscheidend für eine erfolgreiche Erfahrung mit Ihrem Snug Piercing. Durch sorgfältige Auswahl des Piercing-Studios, genaue Befolgung der Nachsorgeanweisungen und aufmerksames Beobachten des Heilungsprozesses können Sie das Risiko von Komplikationen erheblich reduzieren.

Fazit

Ein Snug Piercing kann eine großartige Möglichkeit sein, Ihrem Aussehen ein einzigartiges Flair zu verleihen und gleichzeitig einen Hauch von Kultiviertheit zu bewahren! Bevor Sie sich jedoch entscheiden, ob diese Art von Ohrpiercing das Richtige für Sie ist, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, wie Sie sich darauf vorbereiten und welche Art von Nachsorge Sie während des Heilungsprozesses befolgen sollten, um Risiken im Zusammenhang mit Infektionen oder Gewebeschäden an solch empfindlichen Stellen zu vermeiden. Mit der richtigen Vorbereitung und einer sorgfältigen Nachsorge wird das Snug Piercing mit einem neuen, wunderschönen Schmuckstück jedoch schon bald zu Ihrer Routine gehören!

Häufige Leserfragen zum Thema Snug Piercing

1. Wie lange dauert die Heilung eines Snug Piercings?

Die Heilungsdauer eines Snug Piercings variiert je nach individueller Physiologie und Pflege, aber im Allgemeinen kann sie zwischen 3 bis 6 Monaten dauern. In einigen Fällen kann es auch länger dauern, bis das Piercing vollständig verheilt ist. Während dieser Zeit ist es wichtig, die Nachsorgehinweise genau zu befolgen und das Piercing sauber zu halten, um Infektionen und andere Komplikationen zu vermeiden.

2. Ist das Snug Piercing schmerzhafter als andere Piercings?

Schmerz ist subjektiv und variiert von Person zu Person. Da das Snug Piercing jedoch durch einen dickeren Knorpelbereich geht, kann es als intensiver empfunden werden als Piercings in weicheren Geweben. Die meisten Menschen beschreiben den Schmerz als scharfen Stich, der schnell nachlässt. Es ist wichtig, entspannt zu bleiben und bei Bedarf nach dem Piercing leichte Schmerzmittel zu verwenden.

3. Kann ich sofort nach dem Piercing Sport treiben oder schwimmen gehen?

Es wird empfohlen, nach dem Piercing für einige Wochen auf intensiven Sport oder Schwimmen zu verzichten, um Druck, Reibung und potenzielle Infektionen zu vermeiden. Schwimmen in öffentlichen Pools oder natürlichen Gewässern sollte vermieden werden, bis das Piercing vollständig verheilt ist, da das Risiko einer Infektion durch Bakterien erhöht ist.

4. Wie reinige ich mein Snug Piercing am besten?

Reinigen Sie Ihr Snug Piercing zweimal täglich mit einer sterilen Kochsalzlösung oder einem speziellen Piercing-Reinigungsmittel. Vermeiden Sie die Verwendung von Alkohol oder Wasserstoffperoxid, da diese das Heilungsgewebe irritieren können. Es ist wichtig, die Hände vor der Reinigung gründlich zu waschen und das Piercing sanft abzutupfen, anstatt zu reiben.

5. Kann ich meinen Schmuck wechseln, sobald das Piercing verheilt ist?

Es ist ratsam, den ursprünglichen Schmuck so lange wie möglich zu behalten, bis das Piercing vollständig verheilt ist. Frühes Wechseln kann das Risiko von Infektionen und Reizungen erhöhen. Wenn Sie den Schmuck wechseln möchten, sollten Sie dies zunächst mit einem professionellen Piercer besprechen, um sicherzustellen, dass Ihr Piercing vollständig geheilt ist und der neue Schmuck geeignet ist.

6. Wie kann ich feststellen, ob mein Snug Piercing infiziert ist?

Anzeichen einer Infektion sind anhaltende Rötung, Schwellung, Hitze, ungewöhnliche Ausfluss oder Schmerzen. Wenn Sie eines dieser Symptome bemerken, ist es wichtig, sofort Ihren Piercer oder einen Arzt zu konsultieren. Vermeiden Sie es, das Piercing selbst zu behandeln oder den Schmuck zu entfernen, da dies die Situation verschlimmern kann.

Anzeige
Bestseller No. 1
Kakonia 14stk Rook Daith Piercing Schmuck 16G...
  • Artikel enthält 12 Stück gebogene...
  • Maße Messgröße: 16G (1,2 mm), Stangenlänge: 5/16" (8...
  • Material Aus hochwertigem Chirurgenstahl 316L, nickel- und...
Bestseller No. 2
OUFER Knorpel Helix Earring Hoop 16G V-Shaped...
  • Dancy V-SHAPED Knorpel HOOP – 1 Stück 12 mm V Shape Ring...
  • CONCH PIERCING JEWELLERY SIZE – Stabdicke: 16 Gauge/1,2...
  • Friendly Knorpelohrringe Material: We Use High Quality 316L...
Bestseller No. 3
OUFER Body Piercing 3pcs Helix Piercing Ring Hoop...
  • Style of lip hoop ring: you will receive 3pcs cartilage...
  • Guage of helix hoop: the bar thickness of the helix earring...
  • Material of tragus hoop: the helix hoop is made of 316L...
Bestseller No. 4
Roségold Scharnier Helix Piercings 16g Scharnier...
  • G23 Titan Ohrringe: Diese 16 Gauge Hoop Ohrringe sind aus...
  • Größe des Nasenpiercing Rose Gold: 1,2 mm (16 Gauge);...
  • Hinged Hoop Ohrringe:Ohr Nase Septum Piercing Scharnier...