Was Sie über Conch-Piercings wissen müssen
Was Sie über Conch-Piercings wissen müssen

Conch Piercing: Der ultimative Ratgeber für Anfänger und Profis

Conch Piercing: Ein Stilvolles Statement für Piercing-Liebhaber

Das Conch Piercing hat sich in der Welt der Körperkunst als ein echter Hingucker etabliert. Gelegen in der schalenförmigen Vertiefung des Ohrs – dem Conch – bietet dieses Piercing eine einzigartige Kombination aus Stil und Individualität. Aber was genau macht das Conch Piercing so besonders und warum erfreut es sich zunehmender Beliebtheit?

Warum Conch Piercings beliebt sind

  1. Vielseitigkeit in der Gestaltung: Einer der Hauptgründe für die Beliebtheit des Conch Piercings ist seine Vielseitigkeit. Ob Sie sich für einen dezenten Einzelschmuck oder eine auffällige Anordnung entscheiden, die Möglichkeiten zur Personalisierung sind nahezu grenzenlos.
  2. Einzigartige Ästhetik: Das Conch Piercing bietet eine außergewöhnliche Ästhetik, die sich von anderen Ohrpiercings abhebt. Es kann sowohl elegant als auch kantig wirken, je nach gewähltem Schmuckstil.
  3. Ausdruck der Persönlichkeit: Für viele ist das Tragen eines Conch Piercings eine Art, ihre Persönlichkeit und ihren individuellen Stil zum Ausdruck zu bringen. Es ist mehr als nur ein Schmuckstück; es ist eine Form der Selbstexpression.
  4. Trendbewusstsein: In der Tattoo- und Piercing-Gemeinschaft werden Conch Piercings oft als Zeichen für Trendbewusstsein und modisches Feingefühl gesehen. Viele Prominente und Influencer haben diese Art von Piercing gewählt, was zur Popularität beigetragen hat.
  5. Kombinationsmöglichkeiten: Ein weiterer Grund für die Beliebtheit des Conch Piercings ist seine Fähigkeit, hervorragend mit anderen Ohrpiercings kombiniert zu werden. Es ergänzt andere Piercings wie Helix, Tragus oder Lobe Piercings und schafft so ein harmonisches Gesamtbild.

In den folgenden Abschnitten werden wir tiefer in die Welt des Conch Piercings eintauchen und alles erkunden, von der Vorbereitung über den Piercing-Prozess bis hin zur Nachsorge. Egal, ob Sie ein Neuling in der Welt der Piercings sind oder ein erfahrener Enthusiast, dieser Artikel wird Ihnen wertvolle Einblicke und Tipps bieten, um Ihr Piercing-Erlebnis zu optimieren.

- Werbung -

Was ist ein Conch Piercing?

Ein Conch Piercing ist mehr als nur ein Accessoire; es ist eine einzigartige Form der Körperkunst, die sowohl Schönheit als auch Charakter in sich trägt. Es befindet sich in der mittleren Ohrmuschel, einer schalenförmigen Vertiefung, die nach der Meeresmuschel “Conch” benannt ist. Dieses Piercing ist nicht nur wegen seiner auffälligen Platzierung, sondern auch wegen seiner Anpassungsfähigkeit an verschiedene Stile und Persönlichkeiten beliebt.

Definition und Arten von Conch Piercings

  1. Inneres vs. Äußeres Conch Piercing: Das Conch Piercing unterteilt sich in zwei Hauptarten: das innere und das äußere Conch Piercing. Das innere Conch Piercing wird in der zentralen Vertiefung des Ohrs platziert, während das äußere Conch Piercing näher am Rand des Ohrs, in der flachen Oberfläche oberhalb der Ohrmuschel, angesiedelt ist.
  2. Verschiedene Schmuckarten: Beim Conch Piercing können unterschiedliche Schmuckarten verwendet werden, darunter Barbells, Ringe oder sogar spezielle Ohrstecker. Die Wahl des Schmucks hängt von persönlichen Vorlieben und dem individuellen Stil des Trägers ab.

Historischer Hintergrund

Das Conch Piercing hat, wie viele Piercings, Wurzeln in alten Kulturen und Zivilisationen.

  1. Traditionelle Bedeutung: In einigen Kulturen galt das Piercen der Ohrmuschel als symbolischer Akt, der mit spirituellen oder sozialen Bedeutungen verbunden war. Es wurde oft als Zeichen von Reife, Status oder Schönheit angesehen.
  2. Moderne Adaption: In der modernen westlichen Welt wurde das Conch Piercing in den letzten Jahrzehnten immer beliebter, insbesondere als Teil der wachsenden Body-Modification-Bewegung. Heute wird es oft als Ausdruck von Individualität und als modisches Statement getragen, unabhängig von traditionellen Bedeutungen.

Das Conch Piercing ist ein faszinierender und vielseitiger Teil der Piercing-Kultur, der sowohl historische als auch moderne Einflüsse vereint. Im nächsten Abschnitt werden wir uns damit beschäftigen, wie Sie sich auf Ihr Conch Piercing vorbereiten können, um eine sichere und angenehme Erfahrung zu gewährleisten.

Vorbereitung auf Ihr Conch Piercing

Die Entscheidung für ein Conch Piercing sollte gut überlegt sein. Eine sorgfältige Vorbereitung ist entscheidend, um nicht nur das beste Ergebnis zu erzielen, sondern auch um Ihre Gesundheit und Sicherheit zu gewährleisten. Ein wesentlicher Teil dieser Vorbereitung ist die Auswahl des richtigen Studios und Piercers sowie das Beachten gesundheitlicher Überlegungen und Vorsichtsmaßnahmen.

Auswahl des richtigen Studios und Piercers

  1. Recherche und Empfehlungen: Beginnen Sie mit einer gründlichen Recherche. Lesen Sie Online-Bewertungen, fragen Sie Freunde nach Empfehlungen und besuchen Sie mehrere Studios, um einen persönlichen Eindruck zu bekommen.
  2. Qualifikationen und Erfahrungen: Achten Sie darauf, dass der Piercer qualifiziert und erfahren ist, insbesondere in Bezug auf Conch Piercings. Zertifikate oder Lizenzierungen können ein Indikator für Professionalität sein.
  3. Hygiene und Sauberkeit: Das Studio sollte strenge Hygienestandards einhalten. Achten Sie auf saubere Arbeitsflächen, sterilisierte Instrumente und den Einsatz von Einweghandschuhen.
  4. Portfolio und Stil: Schauen Sie sich das Portfolio des Piercers an, um sicherzustellen, dass sein Stil Ihren Vorstellungen entspricht. Gute Piercer werden auch bereit sein, Ihre Fragen zu beantworten und Sie ausführlich zu beraten.

Gesundheitliche Überlegungen und Vorsichtsmaßnahmen

  1. Allgemeiner Gesundheitszustand: Stellen Sie sicher, dass Sie gesund sind, bevor Sie ein Piercing bekommen. Infektionen oder Krankheiten können den Heilungsprozess beeinträchtigen.
  2. Allergien und Materialverträglichkeit: Informieren Sie Ihren Piercer über mögliche Metallallergien. Hochwertige Materialien wie Titan oder chirurgischer Stahl sind in der Regel am verträglichsten.
  3. Vorbereitung am Tag des Piercings: Essen Sie eine gute Mahlzeit und bleiben Sie hydratisiert, bevor Sie zum Piercing gehen. Niedriger Blutzucker kann zu Schwindel oder Ohnmacht führen.
  4. Vermeidung von Alkohol und Blutverdünnern: Vermeiden Sie Alkohol und blutverdünnende Medikamente einige Tage vor dem Piercing, da diese zu erhöhter Blutung führen können.
  5. Klärung von Zweifeln und Fragen: Zögern Sie nicht, jegliche Bedenken oder Fragen mit Ihrem Piercer vor dem Eingriff zu klären. Eine gute Kommunikation kann Ängste reduzieren und die Erfahrung angenehmer machen.

Die richtige Vorbereitung kann einen großen Unterschied in Ihrem Piercing-Erlebnis machen und trägt dazu bei, dass Ihr Conch Piercing sowohl sicher als auch ästhetisch ansprechend ist. Im nächsten Teil werden wir uns mit dem eigentlichen Piercing-Prozess befassen und was Sie dabei erwarten können.

Der Piercing-Prozess

Der Piercing-Prozess
Der Piercing-Prozess

Das Verstehen des Piercing-Prozesses ist entscheidend, um Ängste abzubauen und sich auf Ihr Conch Piercing vorzubereiten. Ein transparenter und professioneller Ablauf gibt Sicherheit und hilft dabei, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Hier ist, was Sie erwarten können:

Ablauf des Stechens

  1. Erstgespräch und Beratung: Der Prozess beginnt oft mit einem Beratungsgespräch, bei dem der Piercer Ihre Fragen beantwortet, den geeigneten Schmuck auswählt und den genauen Piercingort mit Ihnen bespricht.
  2. Markierung und Zustimmung: Der Piercer wird die Stelle für das Piercing auf Ihrem Ohr markieren. Sie haben die Gelegenheit, die Position zu überprüfen und zu bestätigen.
  3. Hygiene und Vorbereitung: Der Piercer wird die Piercingstelle reinigen und desinfizieren, um das Risiko von Infektionen zu minimieren. Auch alle verwendeten Werkzeuge sind sterilisiert.
  4. Das Stechen: Der eigentliche Stechvorgang ist meist schnell und wird mit einer speziellen Piercingnadel durchgeführt. Während einige Menschen ein kurzes Stechen oder Druckgefühl berichten, variiert die Schmerzempfindung individuell.
  5. Einsetzen des Schmucks: Nach dem Durchstechen wird der ausgewählte Schmuck vorsichtig eingesetzt.
  6. Nachsorgeanweisungen: Der Piercer wird Ihnen detaillierte Anweisungen zur Nachsorge geben, um eine optimale Heilung zu gewährleisten.

Was Sie während des Piercing-Prozesses erwarten können

  • Emotionale Reaktionen: Es ist normal, nervös oder aufgeregt zu sein. Atmen Sie tief durch und versuchen Sie, entspannt zu bleiben.
  • Leichter Schmerz und Unbehagen: Ein gewisses Maß an Schmerz ist normal, aber es ist meist schnell vorübergehend.
  • Blutung: Eine geringfügige Blutung unmittelbar nach dem Piercing ist normal und sollte nicht beunruhigend sein.
  • Sofortige Pflege: Der Piercer wird die frische Piercingstelle reinigen und Ihnen zeigen, wie Sie dies zu Hause fortsetzen können.
  • Klare Kommunikation: Zögern Sie nicht, während des Prozesses Fragen zu stellen oder Bedenken zu äußern.

Das Wissen um den Ablauf und was Sie erwarten können, hilft Ihnen, sich mental auf Ihr Conch Piercing vorzubereiten. Im nächsten Schritt gehen wir auf die entscheidende Phase der Nachsorge und Heilung ein, die für die Langlebigkeit und Schönheit Ihres Piercings von größter Bedeutung ist.

Nachsorge und Heilung

Die Nachsorge ist ein entscheidender Aspekt, um sicherzustellen, dass Ihr Conch Piercing ordnungsgemäß heilt und Komplikationen vermieden werden. Eine gewissenhafte Pflege trägt dazu bei, die Heilungszeit zu minimieren und das Risiko von Infektionen oder anderen Problemen zu reduzieren.

Detaillierte Nachsorgeanweisungen

  1. Reinigung: Reinigen Sie das Piercing zweimal täglich mit einer Kochsalzlösung oder einem speziellen Piercing-Reinigungsmittel. Verwenden Sie dazu ein sauberes Wattestäbchen oder eine Gaze, um die Lösung vorsichtig aufzutragen.
  2. Vermeidung von Berührung: Berühren Sie das Piercing so wenig wie möglich, um das Risiko einer Infektion zu verringern. Wenn Sie es berühren müssen, waschen Sie zuerst Ihre Hände gründlich.
  3. Keine irritierenden Substanzen: Vermeiden Sie die Anwendung von Alkohol, Wasserstoffperoxid oder antibiotischen Salben, da diese den Heilungsprozess stören können.
  4. Trocken halten: Halten Sie das Piercing trocken. Nach dem Duschen tupfen Sie den Bereich vorsichtig mit einem sauberen, trockenen Handtuch ab.
  5. Schlafen und Kleidung: Achten Sie darauf, nicht auf dem Piercing zu schlafen, um Druck und Reibung zu vermeiden. Tragen Sie auch keine eng anliegenden Hüte oder Kopfhörer, die das Piercing reizen könnten.
  6. Heilungsdauer: Conch Piercings können je nach individuellem Heilungsprozess 3-6 Monate oder länger benötigen, um vollständig zu heilen.

Was tun bei Komplikationen?

  • Anzeichen von Infektionen: Rötungen, anhaltende Schmerzen, Schwellungen, unangenehmer Geruch oder Ausfluss sind Anzeichen einer Infektion. In solchen Fällen sollten Sie einen Arzt oder Ihren Piercer konsultieren.
  • Reizung und Schwellung: Leichte Reizungen oder Schwellungen sind normal, aber wenn diese Symptome anhalten oder sich verschlimmern, suchen Sie medizinische Hilfe auf.
  • Allergische Reaktionen: Wenn Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion auf den Schmuck bemerken (z. B. extreme Rötung, Juckreiz), sollten Sie Ihren Piercer für einen Schmuckwechsel aufsuchen.
  • Nicht selbst behandeln: Vermeiden Sie es, das Piercing selbst zu behandeln oder den Schmuck zu entfernen, wenn Probleme auftreten. Professionelle Hilfe ist in solchen Situationen immer ratsam.

Die Einhaltung dieser Nachsorgeanweisungen ist entscheidend, um sicherzustellen, dass Ihr Conch Piercing schön und gesund bleibt. Im nächsten Teil werden wir uns mit den verschiedenen Design- und Schmuckoptionen beschäftigen, die Ihr Piercing individuell und einzigartig machen.

Design und Schmuckoptionen

Das Conch Piercing bietet eine beeindruckende Palette an Design- und Schmuckoptionen, die es ermöglichen, Ihren persönlichen Stil und Ihre Vorlieben zum Ausdruck zu bringen. Die Wahl des richtigen Schmucks ist nicht nur eine Frage der Ästhetik, sondern auch des Komforts und der Sicherheit.

Verschiedene Schmuckstile und Materialien

  1. Stile:
    • Barbells: Gerade oder gebogene Stäbe sind eine beliebte Wahl für Conch Piercings. Sie sind in verschiedenen Längen und mit unterschiedlichen Endstücken, wie z.B. Kugeln oder kleinen Figuren, erhältlich.
    • Ringe: Hoops oder Captive Bead Ringe bieten einen klassischen Look. Sie umschließen die Ohrmuschel und können in verschiedenen Größen und Designs ausgewählt werden.
    • Studs: Ohrstecker sind eine dezente Option und besonders beliebt für das innere Conch Piercing. Sie sind ideal für ein minimalistisches Design.
  2. Materialien:
    • Titan: Hypoallergen und leicht, eine ausgezeichnete Wahl für Erstpiercings und empfindliche Haut.
    • Chirurgischer Stahl: Weit verbreitet und langlebig, aber nicht für Personen mit Nickelallergien geeignet.
    • Gold: Hochwertig und ästhetisch ansprechend, ideal für Personen, die ein luxuriöses Finish bevorzugen.
    • Biokompatible Kunststoffe: Eine gute Option für Allergiker oder bei bildgebenden medizinischen Verfahren.

Anpassung des Piercings an Ihren Stil

  • Persönliche Vorlieben: Wählen Sie Schmuck, der zu Ihrem persönlichen Stil und Ihrer Lebensweise passt. Bedenken Sie dabei auch die Arbeit, Sport und alltägliche Aktivitäten.
  • Berücksichtigung des Heilungsprozesses: Während der Heilungsphase sollten Sie leichten und bequemen Schmuck bevorzugen. Sobald das Piercing verheilt ist, können Sie zu schwereren oder auffälligeren Designs wechseln.
  • Kombination mit anderen Piercings: Überlegen Sie, wie Ihr Conch Piercing mit anderen Ohrenpiercings harmoniert. Ein gut abgestimmtes Ensemble kann ein echter Hingucker sein.
  • Wechsel des Schmucks: Sobald Ihr Piercing vollständig verheilt ist, können Sie den Schmuck wechseln und mit verschiedenen Stilen experimentieren.

Die Wahl des richtigen Schmucks für Ihr Conch Piercing kann Ihr Piercing-Erlebnis erheblich bereichern. Es erlaubt Ihnen, Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und ein Statement zu setzen, das sowohl Ihre Persönlichkeit als auch Ihren individuellen Stil widerspiegelt. Im nächsten Abschnitt werden wir einige häufig gestellte Fragen zum Thema Conch Piercing beantworten, um eventuelle Unsicherheiten zu klären.

Was Sie über Conch-Piercings wissen müssen

Ohrpiercings sind eine beliebte Form der Körperveränderung und des Schmucks. Eine Art des Ohrpiercings, die immer beliebter wird, ist das Conch Piercing. Bei dieser Art von Piercing wird die Ohrmuschel – der äußere Teil des Ohrs – mit einer Nadel durchstochen und ein Piercing Schmuckstück eingesetzt. Aber was genau ist ein Conch Piercing? Lesen Sie weiter, um mehr über diese einzigartige Art des Ohrpiercings, seine Geschichte, die Arten, den geeigneten Schmuck, den Schmerzpegel und Tipps für die Nachsorge zu erfahren

Geschichte der Conch-Piercings

Conch-Piercings gibt es schon seit Jahrhunderten. Ursprünglich wurden sie in vielen Gesellschaften auf der ganzen Welt als eine Form der kulturellen Symbolik oder Tradition verwendet. In der heutigen Zeit sind Conch-Piercings in den westlichen Kulturen als Modeerscheinung oder Trend immer beliebter geworden. Für viele Menschen können sie auch eine symbolische Bedeutung haben, die über das bloße Aussehen hinausgeht, z. B. als Symbol für Stärke oder Widerstandsfähigkeit

Arten von Conch-Piercings

Es gibt drei Haupttypen von Conch-Piercings: innere Conch-Piercings (Innen Conch-Piercings), äußere Conch-Piercings (Außen Conch-Piercings) und Orbitalpiercings. Ein Innen Conch piercing sitzt in der Vertiefung zwischen zwei Kämmen in der Mitte der Ohrmuschel; ein Außen Conch-Piercing sitzt direkt über dieser Vertiefung; und ein Orbitalmuschelpiercing besteht aus zwei nebeneinander liegenden Stichkanälen, durch die ein Ring gezogen wird, so dass er halb vor und halb hinter der Ohrmuschel sichtbar ist.

Geeigneter Piercing Schmuck für Conch-Piercings

Die Art des Schmucks, der bei einem Conch-Piercing getragen wird, hängt davon ab, wo es platziert wurde – innen oder außen – sowie von den persönlichen Vorlieben. Zu den häufig verwendeten Schmuckarten gehören Hanteln, Mikro Barbel oder Ball-Closure-Ringe, Labret-Stifte und Flatback-Stifte. Es ist wichtig, dass das von Ihnen gewählte Schmuckstück aus sicheren Materialien wie Titan, BIOPLAST oder Chirurgenstahl besteht, um Reizungen und Infektionen zu vermeiden

Schmerzen und Nachsorge bei Conch-Piercings

Conch-Piercings schmerzen in der Regel mehr als andere Piercings, da sie sich im Knorpel befinden und nicht im weichen, fleischigen Gewebe wie die Ohrmuscheln. Mit der richtigen Atemtechnik während des Einsetzens durch Ihren professionellen Piercer sollten die Schmerzen jedoch erträglich sein – und für manche Menschen können sie sogar angenehm sein! Wie bei jeder neuen Körpermodifikation ist es wichtig, alle Nachsorgeanweisungen Ihres Piercer sorgfältig zu befolgen, um eine gute Heilung ohne Infektionen oder Narbenbildung zu gewährleisten. Dazu gehört auch, dass Sie Ihr Piercing regelmäßig mit Kochsalzlösung reinigen und den Kontakt mit unsauberen Oberflächen vermeiden, bis es vollständig verheilt ist (was in der Regel etwa 6 Wochen dauert).

Schlussfolgerung

Conch-Piercings sind eine zunehmend beliebte Form der Körpermodifikation, die für viele Menschen auf der ganzen Welt eine tiefe symbolische Bedeutung hat – von traditionellen kulturellen Praktiken bis hin zu modernen westlichen Trends! Wenn sie richtig gemacht sind, können sie auch richtig toll aussehen! Wenn du ein Conch-Piercing in Erwägung ziehst, solltest du dich vorher gut informieren, damit du weißt, welche Art von Piercing am besten zu dir passt (innen/außen/orbital), welche Art von Piercingschmuck am sichersten/bequemsten zu tragen ist und wie du es danach richtig pflegst, damit du ein optimales Ergebnis ohne Komplikationen erzielst! Viel Erfolg!

Häufige Leserfragen zum Thema Conch Piercing

Frage 1: Wie schmerzhaft ist ein Conch Piercing?

Antwort: Der Schmerzgrad bei einem Conch Piercing variiert von Person zu Person. Da das Ohrknorpelgewebe durchstochen wird, kann es etwas schmerzhafter sein als ein Piercing im weicheren Gewebe. Die meisten Menschen beschreiben es jedoch als kurzen, scharfen Schmerz, der schnell nachlässt. Es ist wichtig, sich auf eine ruhige und entspannte Atmung zu konzentrieren, um den Prozess zu erleichtern.

Frage 2: Wie lange dauert die Heilung eines Conch Piercings?

Antwort: Die Heilungsdauer eines Conch Piercings kann zwischen 3 bis 6 Monaten liegen, in manchen Fällen auch länger. Die Heilungszeit hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der individuellen Heilungsfähigkeit, der korrekten Nachsorge und der Vermeidung von Reizungen. Es ist wichtig, den Nachsorgeanweisungen genau zu folgen und das Piercing während der Heilungsphase nicht unnötig zu berühren oder zu bewegen.

Frage 3: Kann ich mein Conch Piercing mit Kopfhörern tragen?

Antwort: Während der Heilungsphase sollten Sie auf das Tragen von Over-Ear-Kopfhörern verzichten, da diese Druck auf das Piercing ausüben und den Heilungsprozess stören können. In-Ear-Kopfhörer können ebenfalls problematisch sein, wenn sie direkt auf das Piercing drücken. Es ist ratsam, während der Heilungsphase auf Kopfhörer zu verzichten oder alternative Arten zu verwenden, die keinen Kontakt mit dem Piercing haben.

Frage 4: Wie vermeide ich Infektionen bei meinem Conch Piercing?

Antwort: Um Infektionen zu vermeiden, ist es wichtig, das Piercing regelmäßig mit einer Kochsalzlösung zu reinigen und es trocken zu halten. Vermeiden Sie das Berühren des Piercings mit ungewaschenen Händen und lassen Sie es so viel wie möglich in Ruhe. Vermeiden Sie zudem das Schwimmen in öffentlichen Gewässern und den Kontakt mit Haarprodukten oder Kosmetika am Piercing.

Frage 5: Welche Art von Schmuck sollte ich für mein Conch Piercing wählen?

Antwort: Für das erste Piercing sollten Sie Schmuck aus hypoallergenen Materialien wie Titan oder chirurgischem Stahl wählen, um das Risiko von Reaktionen zu minimieren. Der Schmuck sollte nicht zu schwer sein, um unnötigen Druck auf die Piercingstelle zu vermeiden. Nach der Heilung können Sie experimentieren und Schmuckstücke auswählen, die Ihrem persönlichen Stil entsprechen.

Frage 6: Kann ich mein Conch Piercing selbst wechseln?

Antwort: Es ist ratsam, den Schmuckwechsel dem Piercer zu überlassen, insbesondere während der Heilungsphase. Nach vollständiger Heilung und mit ausreichender Erfahrung können Sie den Schmuck selbst wechseln. Achten Sie dabei auf saubere Hände und sterilen Schmuck, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

Anzeige
Bestseller No. 1
JeweBella 20 Stück 16G Knorpel Ohrstecker...
  • Helix Knorpel Ohrstecker für Damen Mädchen: Bei einer...
  • Helix Piercing Chirurgenstahl: Die Tragus ohrstcker bestehen...
  • Größe der Piercing Ohr Silber/Gold: Knorpel Ohrstecker: 16...
Bestseller No. 2
BLESSMYLOVE Silber 0.8mm 7mm Nasenring Hoop 316L...
  • Verkauft als Einzelstück Stabstärke: 0,8mm...
  • Hypoallergen: Hergestellt aus chirurgischem Edelstahl 316L...
  • Verwendungszweck: Dieser aufklappbare Reifen kann als...
Bestseller No. 3
Silber Knorpel Ohrring - Dünn 20G 8mm Ring 3mm...
  • Die besten Piercings
  • Für die beste Frau
  • ALOME PIERCINGS
Bestseller No. 4
OUFER Body Piercing Helix Ohrringe 16G Knorpel...
  • ❤ Materialien des Muschelpiercings: Der Muschelpiercing...
  • ❤ ABMESSUNGEN DER HELIX-OHRRINGE: Die Stabstärke der...
  • ❤ Perfekte Ergänzung zu den folgenden Piercings:...