Die verschiedenen Arten von Piercings Ein Überblick
Die verschiedenen Arten von Piercings Ein Überblick Chones/shutterstock.com

Die verschiedenen Arten von Piercings: Ein Überblick

Piercings sind heute mehr als nur ein modischer Trend. Sie sind ein kraftvolles Mittel zur Selbstexpression und haben tiefe historische und kulturelle Wurzeln. Doch bevor wir uns die verschiedenen Arten von Piercings genauer ansehen, lohnt es sich, einen Blick zurück auf die Geschichte des Piercens zu werfen und die Bedeutung von Piercings in verschiedenen Kulturen zu verstehen.

Kurze Geschichte des Piercens

Die Kunst des Piercens ist alt – sehr alt. Historische Belege zeigen, dass die Praxis des Durchstechens des Körpers in vielen verschiedenen Zivilisationen und über verschiedene Zeiträume hinweg existierte. Ötzi, die über 5.300 Jahre alte Gletschermumie, die in den Alpen gefunden wurde, hatte zum Beispiel Ohrläppchenpiercings, die mit einem Durchmesser von 7-11 mm bemerkenswert groß waren.

- Werbung -

In vielen alten Kulturen, von den alten Ägyptern bis zu den Maya, war das Piercen ein Zeichen von Status, Macht oder spiritueller Bedeutung. Im alten Ägypten trugen zum Beispiel nur der Pharaonenfamilie und die Adeligen Schmuck im Nabel, was ihre exklusive Verbindung zu den Göttern symbolisieren sollte.

Die Bedeutung von Piercings in verschiedenen Kulturen

Piercings haben in verschiedenen Kulturen unterschiedliche Bedeutungen:

  • Afrikanische Kulturen: In vielen afrikanischen Kulturen symbolisieren Lippen- und Ohrpiercings den Übergang vom Kind zum Erwachsenen oder repräsentieren den Status in der Gemeinschaft.
  • Indigene Völker: Bei den Maori in Neuseeland ist der traditionelle “Moko” oder Gesichtspiercing ein Zeichen für Reife und Rang. Bei den Dayak auf Borneo repräsentieren Ohrpiercings Schönheit und Reichtum.
  • Indien: Das Nasenpiercing, insbesondere in der linken Nasenflügel, hat in Indien traditionelle Bedeutung. Es wird angenommen, dass es den Schmerz während der Geburt verringert, da der linke Nasenflügel mit den weiblichen Fortpflanzungsorganen verbunden ist, gemäß der Ayurveda-Medizin.
  • Westliche Kulturen: In den westlichen Kulturen des 20. Jahrhunderts wurde das Piercen zunächst mit subkulturellen Bewegungen wie dem Punkrock assoziiert. Aber in den letzten Jahrzehnten hat es sich als Form der Selbstexpression, Individualität und sogar des modischen Stils durchgesetzt.

Diese kulturellen Bedeutungen sind wichtig, um zu verstehen, wie und warum Menschen sich weltweit entscheiden, sich piercen zu lassen. Es ist nicht nur ein modischer Trend, sondern eine Praxis, die tief in der Geschichte und Kultur verwurzelt ist.

Gesichtspiercings
Gesichtspiercings Franco Volpato/shutterstock.com

Gesichtspiercings

Das Gesicht ist oft das erste, was Menschen bemerken, und Gesichtspiercings können einen starken ersten Eindruck hinterlassen. Von subtil bis auffällig können diese Schmuckstücke sowohl modische als auch persönliche Aussagen treffen. Hier ist ein Überblick über einige der beliebtesten Gesichtspiercings, zusammen mit Hinweisen und Tipps.

Augenbrauenpiercing

Beschreibung: Das Augenbrauenpiercing wird in der Regel horizontal entlang des Brauenbogens platziert, kann aber auch vertikal oder in anderen Winkeln gestochen werden.

Hinweise und Tipps:

  • Da dieser Bereich häufiger Reibung ausgesetzt ist (z. B. durch das Schlafen), sollte besonders auf die Pflege geachtet werden.
  • Vermeiden Sie während der Heilungsphase den direkten Kontakt mit Haarprodukten oder Make-up.

Nostril & Septum

Beschreibung: Das Nostril-Piercing wird in den Nasenflügel gestochen, während das Septum durch das Nasenseptum geht.

Hinweise und Tipps:

  • Da die Nase ein Bereich ist, der häufig Keimen ausgesetzt ist, sollte die Reinigung sorgfältig und regelmäßig erfolgen.
  • Für das Septum-Piercing empfiehlt es sich, während der Heilungsphase einen rettenden Ring zu verwenden, um den Schmuck bei Bedarf im Inneren der Nase verbergen zu können.

Lippen- und Wangenpiercings

Beschreibung: Lippenpiercings können an verschiedenen Stellen um den Mund herum platziert werden, einschließlich des Medusa-Piercings (oberhalb der Oberlippe), Monroe-Piercings (an der Seite der Oberlippe) und Labrets (unter der Unterlippe). Wangenpiercings, oft auch als “Dimple Piercings” bezeichnet, werden durch die Wangen gestochen.

Hinweise und Tipps:

  • Bei diesen Piercings ist es besonders wichtig, auf die Mundhygiene zu achten, da der Mundbereich bakteriellen Infektionen ausgesetzt ist.
  • Vermeiden Sie in den ersten Wochen nach dem Stechen scharfes, salziges oder heißes Essen.
  • Alkohol und Tabak können die Heilung stören und sollten vermieden werden.

Allgemeine Hinweise für Gesichtspiercings:

  1. Suchen Sie immer ein professionelles und sauberes Studio mit qualifizierten Piercern auf.
  2. Vermeiden Sie das unnötige Berühren des frisch gestochenen Piercings.
  3. Reinigen Sie das Piercing regelmäßig mit einer milden Salzlösung.
  4. Bei Anzeichen von Infektionen, übermäßiger Rötung oder Schwellung konsultieren Sie einen Arzt.
  5. Denken Sie daran, dass einige Gesichtspiercings beim Heilen Narben hinterlassen können, wenn sie entfernt werden.

Gesichtspiercings sind eine großartige Möglichkeit, sich auszudrücken und hervorzuheben. Mit der richtigen Pflege und Vorsicht können sie sicher und stilvoll getragen werden.

Körperpiercings - Brustpiercing - Mann
Körperpiercings – Brustpiercing – Mann ArtOfPhotos/shutterstock.com

Körperpiercings

Körperpiercings sind nicht nur modische Accessoires, sondern auch Ausdruck von Individualität und Körperkunst. Sie können an vielen verschiedenen Orten am Körper angebracht werden und erfordern jeweils spezifische Pflegemaßnahmen und Überlegungen. Hier ein Überblick über einige der populärsten Körperpiercings:

Nippelpiercings

Beschreibung: Das Nippelpiercing wird durch den Brustwarzenhof oder direkt durch die Brustwarze gestochen. Es kann horizontal, vertikal oder sogar in einem Winkel platziert werden.

Besonderheiten:

  • Nippelpiercings können bei Männern und Frauen unterschiedlich empfunden werden und haben unterschiedliche Heilungszeiten.
  • Bei Frauen kann die Sensibilität der Brustwarze nach dem Piercing erhöht sein.

Pflegetipps:

  • Vermeiden Sie den direkten Kontakt mit rauen Stoffen, um Irritationen zu vermeiden.
  • Reinigen Sie das Piercing zweimal täglich mit einer Salzlösung.
  • Vermeiden Sie Schwimmbäder und Whirlpools, bis das Piercing vollständig verheilt ist.

Bauchnabelpiercing

Beschreibung: Das Bauchnabelpiercing, auch als Belly Button Piercing bekannt, wird durch den oberen, unteren oder seitlichen Rand des Bauchnabels gestochen.

Besonderheiten:

  • Dieses Piercing kann länger brauchen, um zu heilen, da der Bereich oft Reibung durch Kleidung ausgesetzt ist.
  • Kann während der Schwangerschaft herauswachsen oder unangenehm werden.

Pflegetipps:

  • Tragen Sie lockere Kleidung, um Reibung zu vermeiden.
  • Reinigen Sie das Piercing regelmäßig mit einer milden Salzlösung.
  • Vermeiden Sie es, das Piercing unnötig zu berühren oder zu drehen.

Oberflächenpiercings

Beschreibung: Oberflächenpiercings werden unter der Haut gestochen und haben zwei sichtbare Enden. Sie können an verschiedenen Körperstellen angebracht werden, wie z. B. am Hals, am Schlüsselbein oder an den Hüften.

Besonderheiten:

  • Haben eine höhere Abstoßungsrate als andere Piercings und können Narben hinterlassen.
  • Der Heilungsprozess kann länger dauern und komplizierter sein.

Pflegetipps:

  • Vermeiden Sie jegliche Reibung oder Zug auf dem Piercing.
  • Reinigen Sie die Stelle vorsichtig mit einer Salzlösung, ohne das Piercing zu bewegen.
  • Bei Anzeichen von Abstoßung oder Komplikationen sollten Sie sofort einen Piercer oder Arzt konsultieren.

Abschließende Hinweise: Unabhängig von der Art des Körperpiercings ist es entscheidend, sich stets an die Pflegeanweisungen zu halten und bei Unsicherheiten oder Komplikationen professionellen Rat einzuholen. Ein gut gepflegtes Piercing kann nicht nur ästhetisch ansprechend sein, sondern auch sicher und komplikationsfrei bleiben.

Intimpiercings - Frau
Intimpiercings – Frau Nadya Lukic/shutterstock.com

Intimpiercings

Intimpiercings, die sich im Genitalbereich befinden, sind eine persönliche Form des Körperschmucks, die sowohl ästhetischen als auch funktionalen Wert haben können. Sie sind nicht für jeden geeignet, und es ist wichtig, sich über die spezifischen Herausforderungen und Pflegemaßnahmen im Klaren zu sein, bevor man sich für ein solches Piercing entscheidet.

Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Intimpiercings

Für Männer:

  • Männliche Intimpiercings können an verschiedenen Stellen am Penis und am Hodensack angebracht werden.
  • Zu den beliebtesten gehören das Frenum, das Prinz-Albert-Piercing und das Ampallang.
  • Abhängig von der genauen Platzierung können sie die Empfindlichkeit steigern oder die sexuelle Funktion beeinflussen.

Für Frauen:

  • Weibliche Intimpiercings werden oft an den Schamlippen, der Klitoris oder dem Klitorishaubenbereich angebracht.
  • Zu den gängigsten gehören das Vertikale Klitorishaubenpiercing (VCH), das Horizontale Klitorishaubenpiercing (HCH) und das Innere und Äußere Schamlippenpiercing.
  • Sie können ästhetischen Zwecken dienen oder die sexuelle Empfindung erhöhen.

Die bekanntesten Arten und ihre Besonderheiten

Prinz-Albert-Piercing (PA):

  • Geht durch die Harnröhre und kommt an der Unterseite des Penis heraus.
  • Es kann während des Geschlechtsverkehrs für beide Partner stimulierend sein.

Vertikales Klitorispiercing (VCH):

  • Durchsticht die Haut, die die Klitoris bedeckt, vertikal.
  • Es ist bekannt dafür, dass es die sexuelle Empfindung erhöht, da das Piercing direkt auf der Klitoris liegt.

Gesundheitliche Aspekte und Pflege

  • Sauberkeit ist entscheidend: Aufgrund der Lage können Intimpiercings leicht mit Bakterien in Kontakt kommen, weshalb eine gründliche tägliche Reinigung wichtig ist.
  • Heilungszeiten variieren, aber im Allgemeinen brauchen Intimpiercings länger als andere Piercings, um vollständig zu heilen.
  • Beim Geschlechtsverkehr sollte man besonders vorsichtig sein und Barrieremethoden verwenden, um Infektionen zu vermeiden.
  • Es kann zu einer erhöhten Empfindlichkeit kommen, insbesondere unmittelbar nach dem Piercen. Man sollte also darauf vorbereitet sein, dass sich die Empfindungen im Intimbereich verändern.
  • Bei Problemen oder Komplikationen ist es wichtig, sofort einen Fachmann aufzusuchen.

Fazit: Intimpiercings sind eine sehr persönliche Entscheidung und können ästhetische und funktionale Vorteile bieten. Wie bei jedem Piercing ist es jedoch wichtig, die Risiken und die notwendige Pflege zu verstehen, um gesundheitliche Komplikationen zu vermeiden und den bestmöglichen Heilungsprozess sicherzustellen.

Materialien und Schmuckauswahl

Piercings sind nicht nur ein Ausdruck von Individualität, sondern auch eine Investition in den eigenen Körper. Daher ist es unerlässlich, beim Schmuck auf Qualität und Verträglichkeit zu achten. Die Wahl des richtigen Materials ist entscheidend, um Hautreizungen, Allergien und andere mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Biokompatible Metalle und Kunststoffe

Biokompatible Metalle:

  1. Titan: Dies ist eines der am häufigsten empfohlenen Materialien für Piercing-Schmuck, vor allem wegen seiner hohen biokompatiblen Eigenschaften. Es verursacht selten allergische Reaktionen und ist daher ideal für Erstpiercings.
  2. Chirurgischer Stahl: Oft als 316L oder 316LVM bezeichnet, ist dieser Stahl korrosionsbeständig und weniger wahrscheinlich allergieauslösend als andere Stähle. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass er Nickel enthält, was bei manchen Menschen zu Reaktionen führen kann.
  3. Niobium: Dieses Metall ist schwerer als Titan, aber ähnlich resistent gegen Korrosion und Reaktionen. Es kann in einer Vielzahl von Farben erhältlich sein, ohne dass eine Beschichtung erforderlich ist.

Kunststoffe:

  1. PTFE (Polytetrafluorethylen): Auch bekannt als Teflon, ist dies ein flexibler, weißer Kunststoff, der insbesondere für Oral- und Oberflächenpiercings geeignet ist, da er weniger Reibung verursacht.
  2. Bioplast: Ein biokompatibler Kunststoff, der flexibel und für viele Piercing-Arten geeignet ist. Er kann sogar in medizinischen Anwendungen verwendet werden und minimiert das Risiko von Zahnabnutzung bei Oralpiercings.

Tipps für die richtige Wahl:

  1. Kenntnis des eigenen Körpers: Es ist wichtig, auf mögliche Nickelallergien zu achten. Wer empfindlich auf Nickel reagiert, sollte Materialien wählen, die kein oder nur minimal Nickel enthalten.
  2. Zweckmäßigkeit: Einige Materialien, wie PTFE, eignen sich besonders gut für spezifische Piercingarten, z. B. bei Bewegungen, die Reibung verursachen könnten.
  3. Expertise nutzen: Es ist immer eine gute Idee, sich an einen erfahrenen Piercer zu wenden, um Rat und Empfehlungen zum besten Material für den eigenen Körper und das gewünschte Piercing zu erhalten.
  4. Qualität über Preis: Billiger Schmuck kann oft aus minderwertigen Materialien bestehen, die Hautirritationen oder Infektionen verursachen können. Es ist empfehlenswert, in hochwertigen Schmuck zu investieren, der länger hält und sicherer für den Körper ist.
  5. Ästhetische Überlegungen: Während die Gesundheit an erster Stelle stehen sollte, ist es auch wichtig, Schmuck zu wählen, der einem gefällt. Glücklicherweise gibt es heute viele Optionen für qualitativ hochwertigen und schönen Piercingschmuck.

Abschließend ist die Wahl des richtigen Piercing-Materials eine Kombination aus Sicherheitsüberlegungen, Zweckmäßigkeit und persönlichem Geschmack. Ein verantwortungsbewusster Umgang mit dem eigenen Körper wird durch die Freude an einem schönen, gut verträglichen Piercing belohnt.

Fazit

Das Piercing ist mehr als nur ein modisches Statement; es ist eine Entscheidung, die sowohl ästhetische als auch gesundheitliche Überlegungen erfordert. Ein Piercing kann eine tiefgreifende Bedeutung haben oder einfach nur eine Möglichkeit sein, den eigenen Stil auszudrücken. Unabhängig von der Motivation ist es wichtig, sich gut zu informieren und sicherzustellen, dass die Entscheidung auf gut durchdachten Gründen basiert.

Dinge, die man bei der Wahl eines Piercings beachten sollte:

  1. Anatomische Eignung: Jeder Körper ist einzigartig. Was bei einer Person gut aussieht oder funktioniert, funktioniert möglicherweise nicht bei einer anderen. Ein erfahrener Piercer kann beraten, welche Piercings für die individuelle Anatomie am besten geeignet sind.
  2. Heilungszeit: Einige Piercings, insbesondere an dichteren Knorpelbereichen, können lange Heilungszeiten erfordern. Es ist wichtig, sich dessen bewusst zu sein und die notwendige Pflege und Geduld zu haben.
  3. Lebensstil: Manche Piercings sind möglicherweise nicht kompatibel mit bestimmten Aktivitäten oder Berufen. Zum Beispiel könnten bestimmte Sportarten das Risiko von Verletzungen durch ein neues Piercing erhöhen.
  4. Pflegeanforderungen: Alle Piercings erfordern eine sorgfältige Nachsorge, aber einige können intensivere oder längere Pflegeanforderungen haben als andere.
  5. Materialien: Wie bereits diskutiert, sind die Materialien, aus denen der Piercingschmuck besteht, von entscheidender Bedeutung. Es ist wichtig, Materialien zu wählen, die keine allergischen Reaktionen oder Hautirritationen hervorrufen.
  6. Zukünftige Überlegungen: Ein Piercing ist möglicherweise nicht für immer, aber es hinterlässt oft eine Narbe, wenn es herausgenommen wird. Es ist auch eine gute Idee, über zukünftige Karrieremöglichkeiten oder andere Änderungen im Lebensstil nachzudenken, die durch ein sichtbares Piercing beeinflusst werden könnten.
  7. Kosten: Gute Arbeit hat ihren Preis. Bei Piercings ist es nicht ratsam, den billigsten Weg zu gehen. Es ist besser, mehr für einen erfahrenen Piercer und qualitativ hochwertigen Schmuck auszugeben, als Geld zu sparen und am Ende gesundheitliche oder ästhetische Probleme zu haben.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Wahl eines Piercings mehrere Überlegungen erfordert, von der Art des Piercings über den gewählten Piercer bis hin zum Schmuck selbst. Eine gut informierte Entscheidung kann dazu beitragen, dass das Piercing-Erlebnis sowohl sicher als auch zufriedenstellend ist. Das Piercing sollte eine Bereicherung des persönlichen Ausdrucks sein und nicht zu späteren Bedauern führen. Ein gut durchdachter Ansatz garantiert ein positives und sicheres Piercing-Erlebnis.

Dieses Zubehör könnte für Sie interessant sein

1. Piercing-Nadeln

Bestseller No. 1
ATOMUS Body Piercing Needles 14G Stainless Steel...
  • ★ Made by stainless steel, perfect for body piercing. Safe...
  • ★ 5 pieces in one pack, each needle is individually packed...
  • ★ There is a Foam ball on each needle to protect. For...

  • Erklärung: Speziell für das Stechen von Piercings entwickelte Nadeln. Es ist wichtig, dass sie steril sind und nur einmal verwendet werden.
  • Tipp: Wählen Sie immer einen Piercer, der Einwegnadeln verwendet, um das Risiko von Infektionen zu vermindern.

2. Piercing-Zangen

Bestseller No. 1
SCHWERTKRONE Piercingzange Verriegelungszange für...
  • ✅ Präzises Piercingwerkzeug: Die SCHWERTKRONE...
  • ✅ Rostfreie Qualität: Hergestellt aus hochwertigem,...
  • ✅ Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten: Ideal für...

  • Erklärung: Werkzeug zum Halten und Platzieren des Piercings. Es gibt verschiedene Typen für verschiedene Piercingarten.
  • Tipp: Achten Sie darauf, dass Ihr Piercer sterilisierte Zangen verwendet, um die Hygiene zu gewährleisten.

3. Pflegeprodukte

2,65 EURBestseller No. 1
ProntoLind Gel 10ml & ProntoLind Spray 75ml...
  • ProntoLind bietet für jedes Piercing eine eigene...
  • ProntoLind Spray: Aufsprühen und 30 Sekunden wirken lassen....
  • ProntoLind Gel: Auftragen und einziehen lassen. Das Piercing...

  • Erklärung: Lösungen und Salben, die speziell für die Pflege von frischen Piercings entwickelt wurden.
  • Tipp: Verwenden Sie immer ein vom Piercer empfohlenes Produkt und vermeiden Sie aggressive oder parfümierte Produkte, die die Heilung beeinträchtigen könnten.

4. Piercingschmuck

Bestseller No. 1
CASSIECA 20Pcs 16G Hypoallergener Edelstahl Lip...
  • ♥Kostengünstiges Lippenpiercing-Set♥ Eine Bestellung...
  • ♥HYPOALLERGENE LIPPENSTIEFEL♥ Alle Lippenpiercings...
  • ♥ BODY PIERCING ♥ Nicht nur Lippenstecker, kann als...

  • Erklärung: Es gibt verschiedene Materialien, Größen und Designs, je nachdem, wo das Piercing platziert wird und welche ästhetische Wirkung gewünscht ist.
  • Tipp: Beginnen Sie mit hypoallergenen Materialien wie Titan oder chirurgischem Stahl, um allergische Reaktionen zu vermeiden.

5. Wechselwerkzeug

Bestseller No. 1
MATTE MAISA 3 Stück Titan Piercing Taper...
  • 【Body Piercing Kit】Das Produkt hat 3 verschiedene Stile,...
  • 【Hypoallergenes Material】Die Piercing Wechselwerkzeuge...
  • 【Drei Größen Erhältlich】Die Taper Bar dickste Gauge...

  • Erklärung: Einige Piercingschmuckstücke, insbesondere solche mit internem Gewinde, erfordern spezielle Werkzeuge zum Wechseln.
  • Tipp: Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie Ihren Schmuck wechseln sollen, lassen Sie ihn von einem professionellen Piercer wechseln.

6. Meeressalzlösung

  • Erklärung: Eine natürliche Lösung zur Reinigung und Pflege von Piercings, um Infektionen zu verhindern.
  • Tipp: Vermeiden Sie die Verwendung von jodiertem Salz und stellen Sie sicher, dass die Lösung die richtige Konzentration hat.

7. Einweghandschuhe

Bestseller No. 1
ARNOMED Einweghandschuhe 100 Stück/Box, XL,...
  • REISSFEST & SICHER ✓ Die ARNOMED NITRIL MIDNIGHT BLACK...
  • LEBENSMITTELECHT ✓ Die ARNOMED NITRIL MIDNIGHT BLACK...
  • ZUVERLÄSSIGER SCHUTZ ✓ Diese Handschuhe erfüllen...

  • Erklärung: Zur Hygiene beim Wechseln oder Reinigen von Piercings.
  • Tipp: Tragen Sie immer Handschuhe, wenn Sie einen frischen Piercing berühren, um die Übertragung von Bakterien zu vermeiden.

Dieses Zubehör könnte für Sie interessant sein, insbesondere wenn Sie planen, mehrere Piercings zu bekommen oder bereits welche haben. Es ist immer wichtig, auf Qualität und Hygiene zu achten und sich von Experten beraten zu lassen.

Anzeige
Bestseller No. 1
Yolev 32 Stück Hufeisenringe Chirurgenstahl 16G...
  • Lieferumfang: Septum-Piercing. Eine Bestellung enthält 32...
  • Geeignete Größe: 1,2 mm (16 G); Innendurchmesser: 6 mm, 8...
  • Hochwertige Materialien: Septumringe, 16 g,...
1,65 EURBestseller No. 2
Briana Williams 6stk Lippenpiercing Labret Stecker...
  • Sie werden 6stk Piercing Labret Lippe Stecker Set erhalten.
  • Stabstärke: 16G (1,2mm), Stablänge: 6mm,...
  • Zuverlässige Qualität: Aus Chirurgenstahl, langlebig und...
Bestseller No. 3
LOLIAS 27 Stück Helix Tragus Piercing Ohrringe...
  • 💖Exquisites Ohrringset💖 27 Stück...
  • 💖Mehrfachnutzung💖 Diese Ohrringe können als...
  • Creolen
Bestseller No. 4
CASSIECA 12Pcs 16G Edelstahl Piercing Nasen für...
  • ♥ CARTILAGE OHRRINGE ♥ Sie erhalten 6 Paar Creolen für...
  • ♥ TOP-KLASSE-MATERIAL ♥ Die Helix-Ohrringe bestehen aus...
  • ♥ OHRRINGGRÖSSE ♥ Stärke = 1,2 mm, Innendurchmesser...