Korsett Piercing

Korsett Piercing

EvrenKalinbacak / Shutterstock.com

Bodymodification – Das Korsett Piercings

Wenn sie auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Körperschmuck sind, der sofort ins Auge sticht und auf den Straßen noch kaum zu sehen ist, dann sind sie mit einem Korsett Piercing gut beraten. Diese unüblichen Piercings haben sich in den letzten Jahren immer mehr Liebhaber dazu gewonnen und sind durch ihre spezifischen Eigenschaften dennoch immer noch selten gesehen.

Meist wird ein Korsett Piercing von Frauen getragen, da es, durch seine charakteristische Schnürung, mit den erotischen Eigenschaften eines echten Korsetts verbunden wird. Sehr beliebt sind Korsett Piercings außerdem in der Fetisch Szene, da sie etwas darstellen, das mit Schmerz verbunden ist und sonst nur als Stoff sichtbar ist.

Korsett Piercing besteht aus einer doppelten Reihe

Ein Korsett Piercing besteht aus einer doppelten Reihe (meist in den Rücken gestochener) Piercings, durch die nun ein Band oder eine Schnur gefädelt werden kann, um es wie ein Korsett zu binden. Hierbei gibt es zwei unterschiedliche Arten von Piercings. Die erste Art sind temporäre Piercings, die so gestochen werden, dass die Löcher nach einer kurzen Tragezeit wieder verheilen und keine Narben zurücklassen. Die andere Art dieser speziellen Piercings kann dauerhaft unter der Haut bleiben. Die Einstich Löcher verheilen bei diesem Piercing nicht so schnell (bis gar nicht) und sind so permanent.

Diese speziellen Piercings müssen nicht immer geschnürt getragen werden. Viele Besitzer eines solchen permanenten Piercings tragen es nur zu besonderen Anlässen in seiner geschnürten Form.

Methode der Body Modification

Obwohl diese Piercings nicht schmerzlos aussehen und zu einer der ausdrucksstärksten und wohl exklusivsten Methode der Body Modification gehören haben sie sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten einen großen Kreis an Liebhabern gesichert, der es ihnen ermöglicht, sich über den ganzen Erdball zu verbreiten und immer neue Träger zu finden.

 

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY