Das Dermal Anchor Piercing

Das Dermal Anchor Piercing

229
0
TEILEN
freya-photographer/shutterstock.com

Das Dermal Anchor Piercing

Das Dermal Anchor Piercing wird auch als Haut Anker bezeichnet. Es geht um eine ganz moderne Entwicklung aus dem Surface Piercing Bereich. Das Dermal Anchor gilt auch als Microdermal und gehört somit zu den Single Point Piercings. Das Dermal hat keinen typischen Stichkanal mit Ein- und Austrittsstelle, sondern nur ein Ende. Dieses Piercing kann an fast allen Körperstellen genutzt werden, somit sind der Fantasie dadurch keine Grenzen gesetzt.

Geschichte des Dermal Anchor

Eine kulturelle Geschichte hat das Dermal Anchor Piercing nicht. Es kam Mitte 2006 einfach auf und hat seitdem einen wahren Boom ausgelöst!

Das Stechen des Dermal Anchor Piercings

Bei dem Dermal Anchor Piercing geht es nicht um das typische Stechen, hier wird eine kleine Wunde erzeugt und das bei einem kleinen Eingriff. Genauer gesagt wird an der gewünschten Stelle ein Stich gemacht und das mit dem Biopsy Punch. So entsteht eine kleine Öffnung, in die der Schmuck eingesetzt werden kann. Im Grunde handelt es sich eher um ein Implantat als um ein Piercing.

Heilzeit des Dermal Anchor Piercings

Das Dermal Anchor Piercing hat eine recht fixe Heilzeit, für eine Woche muss der Schmuck aber mit einem Wundpflaster fixiert werden, so kann sich der Schmuck richtig ins Gewebe setzen und man bleibt nirgendwo damit hängen. Für 2 Wochen sollte man das Piercing gut pflegen und auf die Sauna, das Solarium oder das Schwimmen verzichten. Ebenso darf keine Creme aufgetragen werden, die Kleidung dar nicht fuseln oder zu eng sein. Nach 4-8 Wochen ist das Dermal Anchor Piercing verheilt.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT