Apadoye Piercing

Ein Apadoye-Piercing ist eine spezifische Form eines männlichen Genitalpiercings, das speziell in und um die Eichel platziert wird. Das Apadoye-Piercing ist ein kreatives und eher ungewöhnliches Piercing, das eine Kombination aus zwei anderen Piercingarten ist: dem Apadravya-Piercing und dem Dydoe-Piercing. Daher auch der Name “Apadoye”, ein Portmanteau dieser beiden Piercingnamen.

Hier ist eine detailliertere Erklärung des Apadoye-Piercings und wie es platziert wird:

- Werbung -
  • Apadravya: Dieses Piercing geht vertikal durch die Eichel und die Harnröhre, wobei ein Ende des Schmuckstücks an der Oberseite der Eichel und das andere Ende an der Unterseite herauskommt. Es wird normalerweise mit einem geraden Barbell durchgeführt.
  • Dydoe: Diese Piercings werden durch den Rand der Eichel, den sogenannten Corona, gestochen und sind oft paarweise vorhanden. Dydoe-Piercings werden normalerweise mit Ringen oder gekrümmten Barbells durchgeführt.

Das Apadoye-Piercing kombiniert diese beiden Piercingstile, indem es einen geraden Kanal durch die Eichel (wie beim Apadravya) sowie zwei zusätzliche, parallel liegende Kanäle durch den Rand der Eichel (wie beim Dydoe) erzeugt.

Das Ergebnis ist ein sehr auffälliges und einzigartiges Intimpiercing, bei dem zwei Ringe oder Barbells so platziert werden, dass sie jeweils links und rechts von der Eichel sitzen und in der Mitte der Eichel in einem Apadravya-Kanal zusammenkommen.

Das Apadoye-Piercing ist deutlich komplexer und anspruchsvoller als die meisten anderen Genitalpiercings, und es sollte nur von einem erfahrenen Piercer durchgeführt werden. Darüber hinaus ist es wichtig, während der Heilungsphase auf Geschlechtsverkehr zu verzichten und um Infektionen zu vermeiden, in den ersten drei bis vier Monaten nach dem Piercen Kondome zu verwenden. Die Heilungszeit und das Risiko von Komplikationen können je nach individuellem Heilungsprozess variieren.

Intimpiercing Mann

Apadoye, Magic-Cross Piercing, Ampallang, Apadravya, Dydoe, Deep-Dydoe und Prinz-Albert sind alles verschiedene Formen von männlichen Intimpiercings, die speziell in der Eichel platziert werden. Jede dieser Varianten hat eine einzigartige Platzierung und wird unterschiedlich durch die Eichel und umgebende Gewebe gestochen.

  • Apadoye: Dieses Piercing ist eine Kombination aus den Piercings Apadravya und Dydoe. Es besteht in der Regel aus zwei Ringen, die senkrecht durch die Eichel und die Harnröhre gestochen werden, und zwei weiteren Kanälen, die parallel durch den Eichelkranz führen. Dies führt zu zwei Ringen, die jeweils links und rechts von der Eichel sitzen und in der Mitte der Eichel in einem Apadravya-Kanal zusammenkommen.
  • Magic-Cross: Dies ist ein weiterer Begriff für die Kombination aus einem Ampallang und einem Apadravya Piercing, wobei ein Piercing horizontal und das andere vertikal durch die Eichel verläuft und so ein Kreuz bildet.
  • Ampallang: Dieses Piercing geht horizontal durch die Eichel, oft durch die Harnröhre, und ist eines der bekanntesten männlichen Genitalpiercings.
  • Apadravya: Bei diesem Piercing wird ein Barbell vertikal durch die Eichel und die Harnröhre gestochen, wobei ein Ende an der Oberseite und das andere Ende an der Unterseite der Eichel herauskommt.
  • Dydoe: Diese Piercings werden durch den Rand der Eichel gestochen und sind oft paarweise vorhanden. Sie können alleine getragen werden oder als Teil eines Apadoye-Piercings.
  • Deep-Dydoe: Dies ist eine Variation des Dydoe-Piercings, bei der das Piercing tiefer durch den Eichelkranz gestochen wird.
  • Prinz-Albert: Bei diesem Piercing wird ein Ring oder Barbell durch die Harnröhre und aus der Unterseite der Eichel gestochen. Es ist eines der bekanntesten und am häufigsten durchgeführten männlichen Genitalpiercings.

Bei all diesen Piercings ist es wichtig, während der Heilungsphase auf Geschlechtsverkehr zu verzichten und um Infektionen zu vermeiden, in den ersten drei bis vier Monaten Kondome zu verwenden. Die Heilungszeit und das Risiko von Komplikationen variieren je nach Art des Piercings und individuellen Heilungsprozessen.

Häufige Leserfragen zum Thema “Apadoye-Piercing”

1. Was ist ein Apadoye-Piercing genau?

Ein Apadoye-Piercing ist eine spezielle Art von männlichem Genitalpiercing, das in der Eichel platziert wird. Es ist eine Kombination aus den Piercings Apadravya und Dydoe. Bei diesem Piercing werden zwei Ringe oder Barbells so platziert, dass sie jeweils links und rechts von der Eichel sitzen und in der Mitte der Eichel in einem Apadravya-Kanal zusammenkommen.

2. Tut das Apadoye-Piercing sehr weh?

Die Schmerzempfindung ist von Person zu Person sehr unterschiedlich und hängt auch davon ab, wie erfahren der Piercer ist. Genitalpiercings sind allgemein empfindlicher, da die Region viele Nervenenden hat. Ein Apadoye-Piercing ist komplexer als viele andere Piercingarten, daher kann es potenziell schmerzhafter sein. Es ist wichtig, dass du dich von einem erfahrenen Piercer beraten lässt und dich während des Prozesses so entspannt wie möglich fühlst.

3. Wie lange dauert die Heilung bei einem Apadoye-Piercing?

Die Heilungszeit kann von Person zu Person variieren, aber in der Regel sollte man mit einer Heilungszeit von mindestens einigen Wochen bis zu mehreren Monaten rechnen. Es ist auch wichtig, während der Heilungsphase auf Geschlechtsverkehr zu verzichten und zur Vermeidung von Infektionen in den ersten drei bis vier Monaten nach dem Piercing Kondome zu verwenden.

4. Gibt es Risiken oder mögliche Komplikationen bei einem Apadoye-Piercing?

Wie bei jedem Piercing gibt es auch beim Apadoye-Piercing Risiken und potenzielle Komplikationen. Dazu gehören Infektionen, Allergien gegen das Piercingmaterial, Probleme beim Urinieren und Geschlechtsverkehr, Reizungen und Entzündungen sowie das Risiko, dass das Piercing herauswächst. Es ist wichtig, sich vor dem Piercing umfassend beraten zu lassen und während der Heilungsphase sorgfältig auf die Pflege des Piercings zu achten.

Anzeige
Bestseller No. 1
mnssupplies 5 Piercing Discs
  • Weiße Farbe
  • Artikeltyp: Piercing-Schmuck
  • Artikelname: Mnssupplies 5 Piercingscheiben
Bestseller No. 2
XPEX 20 Anti Wildfleisch Piercingscheiben,...
  • 6 Anti-Wild-Pfannen aus hochwertigem Silikon für optimale...
  • 100% KOMPATIBEL: Jeder kann es dank zertifiziertem Silikon...
  • Hilft bei allen Wundheilungsstörungen durch Piercings:...
Bestseller No. 3
Milacolato 20pcs 3/5/7/9mm Anti Wildfleisch...
  • 💖 【SILIKON-SCHEIBENPIERING-SET】 Eine Bestellung kommt...
  • 💖 【DISC PIERING MATERIAL】 Unsere transparenten...
  • 💖 【MULTI-VERWENDUNGEN】 Klare Scheibenpads werden als...
Bestseller No. 4
YADOCA 9 Stück 14G Bauchnabelpiercings...
  • Bauchnabelpiercings: Mit einer Bestellung erhalten Sie 9...
  • Hypoallergenes Material: Diese Bauchnabelringe sind aus...
  • Bequeme Größe: Standard-Stabdicke: 14G=1.6mm, Stablänge:...
Vorheriger ArtikelApadravya Piercing – Bedeutung, Erklärung & Leserfragen – Bodyartnet
Nächster ArtikelApadravya Piercing – Bedeutung, Erklärung & Leserfragen – Bodyartnet