Das Guiche-Intimpiercing: Ein tabubrechender Trend für den modernen Mann
Das Guiche-Intimpiercing: Ein tabubrechender Trend für den modernen Mann Lucky Business/shutterstock.com

Das Guiche-Intimpiercing: Ein tabubrechender Trend für den modernen Mann

Das Guiche-Piercing zählt zu den weniger bekannten Formen der Körperkunst, besonders wenn es um Intimpiercings bei Männern geht. Trotz seiner Nischenposition in der Piercingwelt hat es eine faszinierende Anziehungskraft und bietet eine einzigartige Möglichkeit für individuellen Ausdruck und Körpermodifikation.

Definition des Guiche-Piercings

Das Guiche-Piercing ist ein männliches Intimpiercing, das in der perinealen Region platziert wird, also dem Bereich zwischen dem Anus und den Genitalien. Dieses Piercing durchsticht die Hautfalte, die diese beiden Bereiche trennt, und kann sowohl aus ästhetischen Gründen als auch zur Steigerung des sexuellen Vergnügens getragen werden. Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, dass das Guiche-Piercing eine sorgfältige Pflege benötigt und nicht bei jedem Mann durchführbar ist – anatomische Gegebenheiten spielen hier eine wesentliche Rolle.

Kurze Geschichte und Herkunft

Obwohl viele Piercings uralte Wurzeln haben, ist das Guiche-Piercing relativ modern in der westlichen Piercing-Szene. Es soll seinen Ursprung bei den indigenen Kulturen Polynesiens haben, wo es als Übergangsritus durchgeführt wurde. In der modernen Gesellschaft wurde es in den 1970er Jahren populär, als die Body-Modification-Bewegung anfing, traditionelle und kulturelle Praktiken neu zu interpretieren.

- Werbung -

Aktuelle Trends und Beliebtheit

Heutzutage wird das Guiche-Piercing von einer kleinen, aber leidenschaftlichen Gruppe von Enthusiasten getragen. Obwohl es nicht so häufig vorkommt wie andere Piercings, hat es in bestimmten Subkulturen und innerhalb der LGBT-Gemeinschaft eine gewisse Beliebtheit erlangt. In der Tattoo- und Piercing-Szene wird es oft für seinen rebellischen Charakter und sein Potenzial für individuelle Ausdrucksformen geschätzt. Mit dem wachsenden Interesse an Körperkunst und Selbstausdruck gewinnt das Guiche-Piercing langsam aber sicher an Sichtbarkeit und wird zunehmend Teil des Diskurses um Intimpiercings und männliche Körpermodifikation.

Anatomische Grundlagen

Die Entscheidung für ein Guiche-Piercing sollte mit einem Verständnis der anatomischen Grundlagen beginnen, um sicherzustellen, dass das Piercing nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch sicher ist.

Anatomische Lage und Variationen

Die genaue Position des Guiche-Piercings variiert von Person zu Person, da die perineale Region in Form und Größe individuell unterschiedlich ist. Üblicherweise wird das Piercing horizontal durch das Perineum gestochen, wobei die genaue Lage sich an den anatomischen Gegebenheiten und persönlichen Vorlieben orientiert. Einige Variationen können beinhalten, das Piercing näher an den Genitalien oder näher am Anus zu platzieren, je nach Wunsch nach ästhetischem Appeal oder Funktionalität, insbesondere im Hinblick auf sexuelle Stimulation.

Für wen eignet sich das Guiche-Piercing?

Das Guiche-Piercing ist nicht für jeden geeignet. Eine ausreichende Menge an lockerer Haut in der perinealen Region ist notwendig, um das Piercing sicher unterzubringen. Menschen mit einer strafferen Haut oder weniger Gewebe in diesem Bereich könnten möglicherweise kein Guiche-Piercing erhalten. Auch der Lebensstil spielt eine Rolle; aktive Personen oder diejenigen, die regelmäßig Fahrrad fahren, könnten mehr Komplikationen oder Unannehmlichkeiten mit diesem Piercing erleben.

Gesundheitliche Voraussetzungen

Gesundheitliche Überlegungen sind von größter Bedeutung, wenn es um Intimpiercings geht. Eine gute körperliche Verfassung und ein intaktes Immunsystem sind wichtig, um die Heilung zu fördern und das Risiko von Infektionen zu verringern. Personen mit bestimmten medizinischen Bedingungen, wie beispielsweise Blutgerinnungsstörungen oder Diabetes, sollten vor einem Guiche-Piercing Rücksprache mit einem Arzt halten. Außerdem ist eine gründliche persönliche Hygiene unabdingbar, um Infektionen vorzubeugen. Ein professionelles Piercingstudio wird außerdem immer ein Beratungsgespräch führen und eine medizinische Anamnese durchgehen, um sicherzustellen, dass das Guiche-Piercing für den Kunden geeignet ist.

Vor dem Piercing

Bevor man sich für ein Guiche-Piercing entscheidet, gibt es einige wesentliche Schritte, die bedacht und durchgeführt werden müssen. Diese Schritte helfen nicht nur dabei, das Risiko von Komplikationen zu minimieren, sondern sorgen auch für ein zufriedenstellendes Piercing-Erlebnis.

Die Wahl des richtigen Piercingstudios

Die Auswahl eines renommierten und professionellen Piercingstudios ist entscheidend für den Erfolg Ihres Guiche-Piercings. Suchen Sie nach einem Studio, das hohe Standards an Hygiene und Professionalität bietet, und wo Piercer tätig sind, die speziell im Bereich Intimpiercings erfahren und zertifiziert sind. Zertifikate und Lizenzierungen sollten klar sichtbar sein, und das Studio sollte bereit sein, alle Fragen bezüglich ihrer Sicherheitsprotokolle zu beantworten. Zögern Sie nicht, Bewertungen zu lesen und nach persönlichen Empfehlungen zu fragen, um das passende Studio zu finden.

Konsultation und Beratungsgespräch

Vor dem Setzen eines Guiche-Piercings sollte immer ein ausführliches Beratungsgespräch stattfinden. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um über Ihre Erwartungen, mögliche Risiken und den Pflegeaufwand zu sprechen. Ein erfahrener Piercer wird Ihre Anatomie beurteilen, um zu sehen, ob Sie für das Piercing geeignet sind, und wird Ihnen auch Einblicke in den Heilungsprozess geben. Dies ist auch der Moment, um jegliche Bedenken oder Fragen zu klären.

Auswahl des Schmucks

Die Auswahl des richtigen Schmucks ist ausschlaggebend für das Wohlbefinden und den Heilungsprozess Ihres Guiche-Piercings. Der erste Schmuck sollte aus einem hypoallergenen Material wie Titan, Chirurgenstahl oder manchmal auch Gold bestehen, um Allergien oder Reaktionen zu vermeiden. Der Schmuck muss auch angemessen lang und breit sein, um Schwellungen nach dem Piercen zu berücksichtigen und Reibung zu vermeiden, die zu Irritationen führen könnte.

Vorbereitung und mentale Einstellung

Die mentale Vorbereitung auf ein Intimpiercing ist ebenso wichtig wie die physische Vorbereitung. Seien Sie sich bewusst, dass ein Guiche-Piercing eine erhebliche Verpflichtung ist, da es eine lange Heilungszeit erfordern und die Notwendigkeit einer regelmäßigen und gründlichen Nachsorge mit sich bringen kann. Stellen Sie sicher, dass Sie bereit für die Pflege und die Veränderungen im Alltag sind, die ein solches Piercing mit sich bringen kann. Ein ruhiger und entschlossener Zustand hilft Ihnen, die Piercing-Erfahrung besser zu managen und fördert eine positive Heilungsatmosphäre.

Der Piercing-Prozess

Der Prozess des Stechens eines Guiche-Piercings ist ein komplexer Vorgang, der höchste Aufmerksamkeit für Hygiene und Sorgfalt erfordert. Ein Verständnis der Schritte kann dazu beitragen, Angst zu lindern und das Vertrauen in die Sicherheit und Professionalität des Piercing-Erlebnisses zu stärken.

Hygienestandards und Sicherheitsvorkehrungen

Die Einhaltung von Hygienestandards ist beim Guiche-Piercing von höchster Bedeutung. Das Piercingstudio sollte eine sterile Umgebung bieten, und der Piercer sollte Einmalhandschuhe tragen und sterilisierte Werkzeuge verwenden. Alle Geräte und Oberflächen sollten mit medizinischem Desinfektionsmittel gereinigt werden. Darüber hinaus sollte das Studio eine klare Vorgehensweise für den Fall einer Nadelverletzung oder anderen Unfällen haben. Achten Sie darauf, dass der Piercer eine neue, steril verpackte Nadel verwendet und dass alle verwendeten Materialien, wie Tupfer und Tücher, ebenfalls steril sind.

Ablauf des Piercings

Der tatsächliche Prozess des Guiche-Piercings beginnt mit der Markierung der Einstichstelle. Nach der Zustimmung des Kunden, dass die Markierung korrekt ist, wird die Region desinfiziert. Das Piercing wird dann normalerweise mit einer Hohlnadel durchgeführt, die die Haut durchsticht, worauf der Schmuck unmittelbar eingesetzt wird. Es ist essentiell, dass der Piercer konzentriert und ruhig vorgeht, um Präzision zu gewährleisten und das Risiko für Fehler zu minimieren.

Schmerzempfinden und Schmerzmanagement

Schmerz ist eine persönliche Erfahrung, und das Schmerzempfinden kann beim Guiche-Piercing stark variieren. Einige Menschen empfinden nur einen kurzen Stich, während andere den Vorgang als intensiver beschreiben. Um mit dem Schmerz umzugehen, ist es wichtig, tief zu atmen und entspannt zu bleiben. Einige Studios bieten auch Betäubungscremes oder -sprays an, obwohl diese die Empfindung nicht vollständig eliminieren. Es ist wichtig zu verstehen, dass ein gewisses Maß an Schmerz normal ist, aber wenn der Schmerz unerträglich wird oder nach dem Piercing anhält, sollte dies mit dem Piercer besprochen werden. Nach dem Piercing kann Schmerzmanagement mit rezeptfreien Schmerzmitteln und kühlen Kompressen erfolgen, sofern vom Piercer empfohlen.

Nachsorge und Hygiene

Eine ordnungsgemäße Nachsorge ist entscheidend für die Heilung und Gesundheit eines Guiche-Piercings. Sie verhindert Infektionen und gewährleistet, dass das Piercing schön verheilt.

Erste Hilfe nach dem Piercing

Unmittelbar nach dem Piercing kann es zu leichten Blutungen, Schwellungen oder Rötungen kommen. Der Piercer wird die frische Wunde normalerweise mit einer sterilen Kompresse abdecken und Ihnen spezifische Anweisungen geben, wie lange diese zu belassen ist. Es ist wichtig, den Bereich in den ersten Stunden nach dem Piercing ruhig zu halten und unnötige Bewegungen zu vermeiden, um den Heilungsprozess nicht zu stören.

Reinigungs- und Pflegeanleitung

Die Reinigung des Guiche-Piercings sollte gemäß den Anweisungen Ihres Piercers erfolgen, in der Regel zwei- bis dreimal täglich mit einer Kochsalzlösung oder einem speziellen Piercingreiniger. Es ist wichtig, die Hände vor der Berührung des Piercings gründlich zu waschen, um die Übertragung von Bakterien zu vermeiden. Tupfen Sie den Bereich vorsichtig mit einem sauberen, fusselfreien Tuch oder einer Kompresse ab, anstatt zu reiben, um Irritationen zu vermeiden.

Was zu tun und was zu vermeiden ist

Zu tun:

  • Regelmäßige Reinigung: Konsequent die Reinigungsroutinen befolgen.
  • Beobachten: Achten Sie auf Veränderungen oder Anzeichen von Infektionen.
  • Lockere Kleidung tragen: Dies minimiert Reibung und Druck auf das Piercing.
  • Gesund bleiben: Eine gute allgemeine Gesundheit fördert die Heilung.

Zu vermeiden:

  • Berührung: Spielen Sie nicht mit dem Schmuck oder berühren Sie das Piercing unnötig.
  • Baden in öffentlichen Gewässern: Meiden Sie Schwimmbäder und Whirlpools während der Heilungsphase.
  • Körperflüssigkeiten: Vermeiden Sie den Kontakt mit Körperflüssigkeiten anderer Personen am Piercing.
  • Sexuelle Aktivitäten: Warten Sie, bis das Piercing teilweise verheilt ist, bevor Sie sexuelle Aktivitäten aufnehmen.

Erkennung und Umgang mit Komplikationen

Komplikationen wie Infektionen, anhaltende Schmerzen, übermäßige Rötungen oder ungewöhnlicher Ausfluss können Anzeichen dafür sein, dass etwas nicht stimmt. Wenn solche Symptome auftreten, suchen Sie sofort Ihren Piercer oder einen Arzt auf. Es ist wichtig, auf Anzeichen einer allergischen Reaktion auf das Schmuckmaterial zu achten und bei Verdacht den Piercer zu konsultieren, um eine mögliche Schmuckänderung zu besprechen.

Die Befolgung dieser Nachsorgeanweisungen trägt wesentlich dazu bei, das Risiko von Komplikationen zu minimieren und sicherzustellen, dass Ihr Guiche-Piercing sicher und schön heilt.

Leben mit einem Guiche-Piercing

Das Leben mit einem Guiche-Piercing kann eine Anpassung erfordern, insbesondere in den ersten Wochen und Monaten der Heilung. Aber auch langfristig gibt es Überlegungen, die das tägliche Leben und das Wohlbefinden betreffen.

Alltag mit einem Intimpiercing

Im Alltag kann ein Guiche-Piercing einige Veränderungen erforderlich machen:

  • Kleidung: Tragen Sie lockere, atmungsaktive Unterwäsche, um Reibung und Schwitzen zu reduzieren, was das Infektionsrisiko erhöhen kann.
  • Sport und Aktivität: Vermeiden Sie Aktivitäten, die Druck oder Reibung im Piercing-Bereich verursachen könnten, bis das Piercing vollständig verheilt ist.
  • Sitzgewohnheiten: Je nach Platzierung und persönlichem Empfinden kann es notwendig sein, die Sitzposition leicht anzupassen, um Druck auf das Piercing zu vermeiden.

Sexuelle Aktivität und Komfort

  • Wartezeit: Es wird empfohlen, mit sexuellen Aktivitäten zu warten, bis das Piercing genügend verheilt ist, was einige Wochen dauern kann.
  • Schutz: Benutzen Sie Schutz, um die Übertragung von Bakterien zu vermeiden und das Infektionsrisiko zu senken.
  • Kommunikation: Eine offene Kommunikation mit dem Partner über Komfort und Grenzen ist entscheidend.
  • Achtung: Seien Sie während sexueller Aktivitäten vorsichtig, um Zug und Druck auf das Piercing zu vermeiden.

Langzeitpflege und Gesundheit

  • Reinigung: Auch nach der Heilung sollte das Piercing regelmäßig gereinigt werden, vor allem nach dem Sport oder sexuellen Aktivitäten.
  • Check-ups: Regelmäßige Kontrollen beim Piercer können helfen, mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.
  • Schmuckwechsel: Lassen Sie den Schmuck nur von einem Fachmann wechseln, bis Sie vollständig vertraut mit dem Prozess sind.
  • Gesundheitsbewusstsein: Achten Sie auf Veränderungen in der Region des Piercings und suchen Sie bei Bedenken medizinischen Rat.

Das Guiche-Piercing ist eine persönliche Entscheidung und erfordert ein Engagement für Pflege und Aufmerksamkeit, um sicherzustellen, dass es sowohl kurz- als auch langfristig eine positive Erfahrung bleibt.

Stil und Personalisierung

Ein Guiche-Piercing bietet verschiedene Möglichkeiten der Personalisierung, die es ermöglichen, Ihren persönlichen Stil und Ihre Vorlieben auszudrücken. Die Wahl des Schmucks ist nicht nur eine Frage der Ästhetik, sondern auch des Komforts und der Sicherheit.

Auswahl an Piercingschmuck

Die Auswahl des richtigen Schmucks ist entscheidend, um Komfort und Stil zu kombinieren:

  • Material: Implantationsqualität aus Materialien wie Titan, chirurgischem Stahl, Bioplast oder Gold vermindern das Risiko von allergischen Reaktionen und Infektionen.
  • Größe: Der Durchmesser und die Länge des Schmuckstücks sollten genau passen, um Irritationen und Verletzungen zu vermeiden.
  • Design: Von einfachen Barbell- und Ringformen bis hin zu aufwendigeren Designs mit Anhängern oder Edelsteinen können Sie das Aussehen Ihres Piercings anpassen.

Individuelle Anpassungen

Individuelle Anpassungen können die Einzigartigkeit Ihres Piercings unterstreichen:

  • Anatomiegerecht: Lassen Sie den Schmuck an Ihre spezifische Anatomie anpassen, um maximalen Komfort und Sicherheit zu gewährleisten.
  • Wechselbar: Wählen Sie Schmuckstücke, die es Ihnen erlauben, Elemente wie Kugeln oder Aufsätze zu wechseln, um das Design regelmäßig zu aktualisieren.
  • Maßgefertigt: Einige Piercer oder Juweliere bieten maßgefertigten Schmuck an, der speziell für Sie und Ihr Piercing geschaffen wird.

Trends und Design-Inspirationen

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends und holen Sie sich Design-Inspirationen:

  • Social Media und Foren: Plattformen wie Instagram und Pinterest sowie spezialisierte Foren können Einblick in aktuelle Trends und Designideen geben.
  • Piercing-Messen und Konferenzen: Diese Veranstaltungen zeigen oft die neuesten Innovationen im Piercingschmuck.
  • Beratung durch Experten: Ihr Piercer kann Ihnen helfen, ein Schmuckstück zu finden, das modisch ist und gleichzeitig gut zu Ihrem Lebensstil passt.

Indem Sie Ihren Schmuck sorgfältig auswählen und personalisieren, können Sie sicherstellen, dass Ihr Guiche-Piercing nicht nur ein Ausdruck Ihrer Individualität ist, sondern auch bequem und sicher getragen werden kann.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Guiche-Piercings wecken oft Neugier und manchmal Bedenken, vor allem bei denen, die erwägen, dieses Piercing zu bekommen. Hier sind Antworten auf einige häufig gestellte Fragen sowie Expertentipps, die helfen, gängige Missverständnisse auszuräumen und Interessierten fundierte Entscheidungen zu ermöglichen.

Wie lange dauert die Heilung eines Guiche-Piercings?

Die Heilungszeit für ein Guiche-Piercing kann variieren, liegt jedoch üblicherweise zwischen 2 und 6 Monaten. Während dieser Zeit ist eine strikte Nachsorge essentiell, um Komplikationen zu vermeiden.

Ist ein Guiche-Piercing schmerzhafter als andere Piercings?

Die Schmerzempfindung ist subjektiv und kann von Person zu Person variieren. Das Guiche-Piercing befindet sich in einem empfindlichen Bereich, daher kann es als schmerzhafter empfunden werden als Piercings an weniger sensiblen Stellen.

Kann ein Guiche-Piercing beim Fahrradfahren oder Sitzen stören?

Es kann anfangs unangenehm sein, auf harten Oberflächen zu sitzen oder Fahrrad zu fahren. Viele Träger passen ihre Aktivitäten während der Heilungsphase entsprechend an und finden mit der Zeit Wege, damit komfortabel umzugehen.

Verändert ein Guiche-Piercing die Empfindungen während sexueller Aktivitäten?

Ein Guiche-Piercing kann tatsächlich die Empfindungen während sexueller Aktivitäten verändern, oft auf eine angenehme Art und Weise. Allerdings ist es wichtig, während der Heilungsphase vorsichtig zu sein.

Wie wähle ich das richtige Schmuckstück für mein Guiche-Piercing aus?

Es wird empfohlen, hochwertigen Schmuck aus Materialien wie Titan oder chirurgischem Edelstahl zu wählen, um Allergien und Komplikationen zu vermeiden. Die Größe und das Gewicht sollten angemessen sein, um Druck und Reibung zu minimieren.

Kann ich mein Guiche-Piercing selbst wechseln?

Es wird geraten, den Schmuckwechsel einem professionellen Piercer zu überlassen, zumindest bis das Piercing vollständig verheilt ist und Sie genau verstehen, wie man den Schmuck sicher wechselt.

Was sollte ich tun, wenn mein Guiche-Piercing Anzeichen einer Infektion zeigt?

Bei Anzeichen einer Infektion wie anhaltender Rötung, Schwellung, Schmerz oder ungewöhnlichem Ausfluss sollten Sie umgehend Ihren Piercer oder einen Arzt konsultieren. Versuchen Sie nicht, das Piercing selbst zu behandeln.

Sind Guiche-Piercings für jeden geeignet?

Nicht jede Person ist ein geeigneter Kandidat für ein Guiche-Piercing. Anatomische Gegebenheiten, persönliche Gesundheit und Lebensstil sind entscheidende Faktoren. Ein Beratungsgespräch mit einem erfahrenen Piercer kann klären, ob dieses Piercing für Sie geeignet ist.

Expertentipps für Interessierte

  • Recherche: Informieren Sie sich gründlich über das Piercing, bevor Sie eine Entscheidung treffen.
  • Professionelles Studio: Wählen Sie ein renommiertes Studio mit erfahrenen Piercern.
  • Persönliche Hygiene: Eine gute persönliche Hygiene ist entscheidend für die Heilung.
  • Nachsorge: Folgen Sie den Nachsorgeanweisungen Ihres Piercers genau.
  • Qualitätsbewusstsein: Investieren Sie in hochwertigen Schmuck und professionelle Dienstleistungen, um Risiken zu minimieren.
  • Geduld: Geben Sie Ihrem Körper die Zeit, die er benötigt, um zu heilen.
  • Beobachtung: Achten Sie auf Veränderungen und suchen Sie bei Bedarf professionelle Hilfe.

Diese Informationen und Tipps sollen dazu beitragen, dass Interessierte gut informiert sind und das Guiche-Piercing sicher und angenehm erleben können.

Schlussfolgerung

Das Guiche-Piercing ist eine einzigartige Form der Körpermodifikation, die sowohl in ästhetischer als auch in persönlicher Hinsicht eine Bereicherung darstellen kann. In Betrachtung der Informationen aus diesem Beitrag lassen sich einige wichtige Punkte zusammenfassen:

  • Individuelle Entscheidung: Die Wahl, ein Guiche-Piercing zu bekommen, sollte nach sorgfältiger Überlegung und unter Berücksichtigung persönlicher Gesundheit, Lifestyle und Komfort getroffen werden.
  • Professionelle Durchführung: Es ist entscheidend, ein erfahrenes und hygienisch einwandfreies Piercingstudio für die Durchführung zu wählen, um Risiken zu minimieren und die Heilung zu unterstützen.
  • Heilungsprozess: Ein angemessener Heilungsprozess ist essentiell. Dies erfordert Geduld, sorgsame Nachsorge und die Bereitschaft, Anpassungen im Alltag vorzunehmen, insbesondere während der ersten Heilungsphasen.
  • Pflege und Wartung: Langfristige Pflege und Wartung sind für die Gesundheit und Langlebigkeit des Piercings unabdingbar. Dies schließt regelmäßige Reinigung und, falls notwendig, professionelle Check-ups ein.
  • Schmuckauswahl: Die Wahl des Schmucks sollte sowohl den persönlichen Stil reflektieren als auch den Richtlinien für Sicherheit und Komfort folgen.
  • Bewusstsein und Kommunikation: Ein offener Dialog mit dem Piercer und gegebenenfalls dem Partner über Erwartungen, Bedenken und Komfort kann die Erfahrung wesentlich verbessern.

Zum Abschluss ermutigen wir jeden, der ein Guiche-Piercing in Erwägung zieht, eine fundierte Entscheidung zu treffen. Informieren Sie sich gründlich, wählen Sie einen qualifizierten Piercer und hören Sie auf die Signale Ihres Körpers. Ein Guiche-Piercing kann eine erfreuliche Ergänzung für diejenigen sein, die bereit sind, sich auf die damit verbundenen Pflichten einzulassen. Wenn Sie sich entscheiden, diesen Schritt zu gehen, tun Sie dies mit Vertrauen und Sorgfalt.

Anzeige
Bestseller No. 1
Schraubkugelring 4,0-15,0 mm aus 316L...
  • ♣ Schraubkugelring aus silbernem 316L Chirurgenstahl mit...
  • ♣ Der Ring hat eine Materialstärke von 4,0 mm.
  • ♣ Der Innendurchmesser beträgt 22 mm. Er wird an der...
Bestseller No. 2
Funseedrr Innengewinde Curved Barbell Piercing...
  • Material: Chirurgenstahl 316L (hypoallergen und nickelfrei...
  • 8G(3mm); Stablänge: 12mm; Kugel Größe: 5mm
  • Hochglanzpoliert und angenehm zu tragen
Bestseller No. 3
viva-adorno Intimpiercing Christina Piercing 316L...
  • Piercing Banane aus 316L Chirurgenstahl mit Schild, geeignet...
  • Größe (Stabstärke x Stablänge x Kugeldurchmesser): 1,6 x...
  • Breite Schild: 5mm