Implantat

In der Tattoo & Piercing Szene bezeichnet der Begriff Implantat nicht die in der Zahnmedizin oder Chirurgie gebräuchlichen künstlichen Körperbestandteile, sondern eine besondere Art des Körperschmucks, die unter die Haut eingefügt wird. Diese Form des Körperschmucks geht über das traditionelle Piercing hinaus und gehört zur Kategorie des sogenannten “Body Modification”.

Historischer Hintergrund

Obwohl die Idee des Unterhautschmucks in einigen Kulturen schon seit Jahrhunderten existiert, hat die moderne Body Modification Szene das Implantat erst in den letzten Jahrzehnten populär gemacht. In einigen indigenen Kulturen wurden z.B. Steine oder andere Objekte unter die Haut eingefügt, um den Körper zu modifizieren und soziale oder spirituelle Bedeutungen zu signalisieren.

Arten von Implantaten in der Tattoo & Piercing Szene

  1. Subdermale Implantate: Hierbei werden 3D-Objekte aus biokompatiblem Material, meist aus Silikon, unter die Haut eingesetzt. Diese Implantate sind oft in verschiedenen Formen und Größen erhältlich, von einfachen geometrischen Formen bis hin zu komplexeren Designs wie Sternen oder Tierformen.
  2. Transdermale Implantate: Bei dieser Methode ragt ein Teil des Implantats aus der Haut heraus, ähnlich einem Piercing, während der andere Teil darunter verankert ist.
  3. Microdermals oder Dermal Anchors: Diese bestehen aus einem kleinen Anker, der unter der Haut sitzt, und einem Wechselkopf, der auf der Hautoberfläche sichtbar ist. Sie sind kleiner und weniger invasiv als andere Implantatformen.

Risiken und Überlegungen

Wie bei jeder Form der Body Modification gibt es auch bei Implantaten Risiken. Es ist wichtig, einen erfahrenen Praktiker zu konsultieren und sicherzustellen, dass alle Werkzeuge und Materialien steril sind. Es kann zu Infektionen, Abstoßungsreaktionen oder Narbenbildung kommen. Zudem kann die Heilung bei Implantaten länger dauern als bei herkömmlichen Piercings.

- Werbung -

Ästhetik und Personalisierung

In der Tattoo & Piercing Szene wird das Implantat oft als ultimative Form der Selbstexpression gesehen. Es ermöglicht eine dreidimensionale Veränderung des Körpers, die über das hinausgeht, was Tattoos und Piercings bieten können. Für viele ist es eine tiefgreifende Art, ihre Individualität und ihr Engagement für Body Modification zu demonstrieren.

Abschließende Gedanken

Während Implantate sicherlich nicht für jeden sind, bieten sie für diejenigen, die sich für diese Art von Körperschmuck entscheiden, eine einzigartige Möglichkeit zur Selbstgestaltung. Wie bei jeder Entscheidung in Bezug auf Body Modification ist es wichtig, gründliche Recherchen durchzuführen, professionellen Rat einzuholen und über die langfristigen Implikationen und Pflegeanforderungen nachzudenken.

Arten & Varianten

Hier sind einige der gängigsten Arten & Varianten von Implantaten:

  1. Subdermale Implantate:
    • Beschreibung: Diese Art von Implantat wird unter der Dermis (der zweiten Hautschicht) platziert und ist vollständig unter der Haut verankert.
    • Varianten: Sie können in einer Vielzahl von Formen und Größen erhältlich sein, von einfachen geometrischen Mustern bis hin zu detaillierteren Designs wie Tiersilhouetten oder Symbolen.
    • Material: Meistens aus biokompatiblem Silikon gefertigt.
  2. Transdermale Implantate:
    • Beschreibung: Bei transdermalen Implantaten ragt ein Teil des Schmucks aus der Haut heraus, während der Rest darunter verankert ist. Dies ermöglicht das Anbringen von äußerem Schmuck.
    • Varianten: Können als Basis für verschiedene externe Schmuckstücke dienen, beispielsweise Spikes, Kugeln oder andere dekorative Elemente.
    • Material: Häufig aus Titan oder anderen nicht reaktiven Metallen.
  3. Microdermals oder Dermal Anchors:
    • Beschreibung: Diese bestehen aus einem kleinen Anker, der unter der Haut sitzt, und einem Wechselkopf, der auf der Hautoberfläche sichtbar ist.
    • Varianten: Der sichtbare Teil kann leicht gewechselt werden, was eine Vielzahl von Design-Optionen ermöglicht.
    • Material: In der Regel aus Titan, da es sich um ein biokompatibles und korrosionsbeständiges Metall handelt.
  4. Magnetische Implantate:
    • Beschreibung: Kleine Magneten werden unter die Haut eingesetzt, oft in den Fingerspitzen. Einige Nutzer berichten, dass sie dadurch elektromagnetische Felder spüren können.
    • Varianten: Während sie hauptsächlich in den Fingerspitzen verwendet werden, können sie theoretisch an verschiedenen Stellen des Körpers eingesetzt werden.
    • Material: Oft aus Neodym gefertigt und mit einer biokompatiblen Hülle umgeben, um Reaktionen zu verhindern.

Es ist wichtig zu betonen, dass, unabhängig von der gewählten Implantat-Art, eine gründliche Recherche und Konsultation mit einem erfahrenen Praktiker entscheidend ist. Die Einhaltung von Hygienestandards und eine sorgfältige Nachsorge sind unerlässlich, um mögliche Komplikationen oder Infektionen zu vermeiden.

Häufige Leserfragen zum Thema “Implantat”

Was genau ist ein Implantat in der Tattoo & Piercing Szene?

Antwort: In der Tattoo & Piercing Szene bezieht sich ein Implantat auf einen Körperschmuck, der unter die Haut eingefügt wird. Im Gegensatz zu herkömmlichen Piercings, bei denen Schmuck durch eine Öffnung in der Haut eingeführt wird, werden bei Implantaten 3D-Objekte aus biokompatiblem Material unter der Haut platziert, wodurch erhöhte Designs und Muster auf der Hautoberfläche entstehen.

Ist das Einsetzen eines Implantats schmerzhafter als ein normales Piercing?

Antwort: Das Schmerzempfinden kann von Person zu Person variieren. In der Regel kann das Einsetzen eines Implantats intensiver sein als ein normales Piercing, da ein größerer Hautbereich betroffen ist und das Verfahren komplexer ist. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Schmerz auch von der Größe und Art des Implantats, der gewählten Stelle und der Erfahrung des Praktizierenden abhängt. Viele Studios bieten örtliche Betäubung an, um den Komfort während des Verfahrens zu erhöhen.

Wie lange dauert die Heilung eines Implantats?

Antwort: Die Heilungsdauer für Implantate kann je nach Art des Implantats, seiner Größe und seiner Platzierung variieren. Generell kann die Heilung eines Implantats länger dauern als die eines herkömmlichen Piercings, manchmal mehrere Monate bis zu einem Jahr. Es ist wichtig, den Anweisungen des Praktizierenden für die Nachsorge genau zu folgen und bei Anzeichen von Infektionen oder anderen Komplikationen sofort einen Arzt aufzusuchen.

Kann mein Körper ein Implantat ablehnen?

Antwort: Ja, wie bei anderen Formen der Body Modification besteht auch bei Implantaten das Risiko einer Abstoßungsreaktion. Dies kann auftreten, wenn der Körper das Implantat als Fremdkörper erkennt und versucht, es an die Hautoberfläche zu drängen oder es ganz herauszudrücken. Die Wahl eines hochwertigen, biokompatiblen Materials und die Einhaltung von Nachsorgeanweisungen kann dieses Risiko minimieren. Bei Anzeichen einer Abstoßung sollte das Implantat jedoch entfernt und medizinischer Rat eingeholt werden.

Anzeige
Bestseller No. 1
ZS 14G Chirurgischer Stahl Innengewinde Dermal...
229 Bewertungen
ZS 14G Chirurgischer Stahl Innengewinde Dermal...
  • ❀VALUE FASHION DERMAL PIERCINGS SET —— Eine Bestellung...
  • ❀MATERIAL —— Der Hautanker besteht aus chirurgischem...
  • ❀GRÖSSE —— Stärke des Messgeräts: 1.6mm (14 Gauge),...
Bestseller No. 2
PIERCINGLINE Titan Piercing Dermal Anchor Aufsatz...
  • ➤ HOCHWERTIGER DERMAL ANCHOR AUFSATZ mit dem du garantiert...
  • ➤ VERWENDUNG für nahezu alle Körperstellen geeignet,...
  • ➤ EINFACHE UND SICHERE HANDHABUNG durch den super...
4,49 EURBestseller No. 3
Hobby-Klemme Schraubzwingen-Set Klemmen-Set Gerade...
  • Schraubzwingen-Set Hobby-Klemmen-Set mit Klemmen Gerade und...
  • Die Maul-Länge beträgt 3,7 cm
  • Professionelle feine Ausführung, die Innenzahnung sorgt...
Bestseller No. 4
Taffstyle® Edelstahl Dermal Anchor Piercing Zange...
  • 1 Stück.
    Material: Edelstahl
  • Gesamtlänge: 13 cm. Größe: 5mm
  • Farbe: Silber