Innere Schamlippen Piercing: Expertentipps für Schmuck und Pflege
Innere Schamlippen Piercing: Expertentipps für Schmuck und Pflege

Innere Schamlippen Piercing: Expertentipps für Schmuck und Pflege

Piercings der inneren Schamlippen sind eine einzigartige Form des Körperschmucks, die nicht nur eine ästhetische, sondern auch eine persönliche Bedeutung für die Trägerin haben kann. Diese Art von Piercing gehört zu den Intimpiercings, die in den letzten Jahren an Popularität gewonnen haben. Sie bieten eine Möglichkeit, den eigenen Körper zu personalisieren und Ausdruck der individuellen Persönlichkeit oder der intimen Beziehung zu sich selbst zu sein.

Die Entscheidung für ein Piercing der inneren Schamlippen sollte jedoch nicht leichtfertig getroffen werden. Es handelt sich um einen sensiblen Bereich, der besondere Aufmerksamkeit erfordert – sowohl im Hinblick auf die Vorbereitung als auch auf die Nachsorge. Eine sorgfältige Recherche und Vorbereitung sind entscheidend, um sicherzustellen, dass der Prozess so sicher und angenehm wie möglich verläuft und das Endergebnis den persönlichen Vorstellungen entspricht.

Die Auswahl eines erfahrenen und vertrauenswürdigen Piercers, der in der Lage ist, detaillierte Informationen über den Vorgang zu geben, potenzielle Risiken zu minimieren und auf individuelle Bedürfnisse einzugehen, ist ein wesentlicher Schritt. Ebenso wichtig ist es, sich über die verschiedenen Arten von Schmuck, die für dieses Piercing geeignet sind, zu informieren und zu verstehen, wie die Heilungsprozesse verlaufen und welche Pflegemaßnahmen erforderlich sind, um Infektionen und Komplikationen zu vermeiden.

- Werbung -

In diesem Ratgeber gehen wir auf alle wichtigen Aspekte ein, die es rund um das Thema Piercing der inneren Schamlippen zu wissen gibt – von der ersten Idee über die Durchführung bis hin zur Pflege des Piercings. Unser Ziel ist es, Ihnen umfassende Informationen und Tipps zu bieten, damit Sie eine informierte Entscheidung treffen können und Ihr Piercing-Erlebnis positiv und bereichernd ist.

Grundlegendes zu Piercings der inneren Schamlippen

Was sind Piercings der inneren Schamlippen?

Piercings der inneren Schamlippen, auch bekannt als Labia Minora Piercings, sind Schmuckstücke, die durch die inneren Schamlippen, den kleineren, inneren Teil der weiblichen Genitalien, gestochen werden. Diese Art von Piercing kann sowohl aus ästhetischen Gründen als auch als Ausdruck persönlicher Individualität oder erotischer Stimulation gewählt werden. Die Platzierung und Anzahl der Piercings variieren je nach individuellen Vorlieben und anatomischen Gegebenheiten.

Historischer Hintergrund und kulturelle Bedeutung

Die Praxis des Körperpiercings, einschließlich Intimpiercings, reicht Tausende von Jahren zurück und findet sich in verschiedenen Kulturen weltweit. Intimpiercings, insbesondere an den Schamlippen, hatten in manchen Kulturen rituelle oder symbolische Bedeutungen, die mit Reife, Fruchtbarkeit oder Schutz verbunden waren. In einigen afrikanischen und südamerikanischen Stämmen wurden Piercings der inneren Schamlippen als Übergangsritus oder als Zeichen der Schönheit betrachtet.

In der modernen Gesellschaft sind Piercings der inneren Schamlippen weniger von traditionellen Bedeutungen geprägt und werden mehr als persönliche Entscheidung für Körperkunst und -ausdruck angesehen. Sie können auch die sexuelle Erfahrung für die Trägerin und ihren Partner verbessern.

Unterschiede zu anderen Intimpiercings

Piercings der inneren Schamlippen unterscheiden sich von anderen Intimpiercings durch ihre spezifische Platzierung und die Art des Schmucks, der verwendet werden kann. Während zum Beispiel das Klitorisvorhautpiercing direkt über der Klitoris liegt und oft zur direkten sexuellen Stimulation dient, zielen Piercings der inneren Schamlippen mehr auf die ästhetische Verschönerung und gelegentlich auf indirekte Stimulation ab.

Ein weiterer Unterschied besteht in der Heilungszeit und Pflege. Die innere Schamlippe ist ein Bereich, der gut durchblutet ist, was einerseits eine relativ schnelle Heilung begünstigt, andererseits aber auch eine sorgfältige Pflege erfordert, um Infektionen zu vermeiden. Im Vergleich dazu können Piercings, die durch dickere oder weniger gut durchblutete Bereiche gehen, wie das Christina-Piercing (am Venushügel) oder das Labia Majora Piercing (an den äußeren Schamlippen), längere Heilungszeiten erfordern und unterschiedliche Herausforderungen in der Pflege mit sich bringen.

Die Entscheidung für ein Piercing der inneren Schamlippen sollte nach gründlicher Überlegung und unter Berücksichtigung der anatomischen Eignung, persönlichen Vorlieben und des gewünschten Ergebnisses getroffen werden. Es ist essenziell, sich vorab umfassend zu informieren und einen erfahrenen Piercer zu konsultieren, um eine sichere und zufriedenstellende Erfahrung zu gewährleisten.

Vorbereitung und Auswahl des Piercingstudios

Die Auswahl des richtigen Piercingstudios ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu einem neuen Piercing, insbesondere wenn es sich um ein so sensibles und intimes Piercing wie das der inneren Schamlippen handelt. Eine sorgfältige Auswahl gewährleistet nicht nur ein ästhetisch ansprechendes Ergebnis, sondern minimiert auch das Risiko von Komplikationen.

Worauf bei der Auswahl eines Piercingstudios achten?

  • Lizenzierung und Zertifizierung: Stellen Sie sicher, dass das Studio über alle notwendigen Lizenzen verfügt und von professionellen Organisationen anerkannt ist. Dies kann ein Indikator für die Einhaltung der Industriestandards und -praktiken sein.
  • Sauberkeit und Hygiene: Ein sauberes und ordentliches Studio ist entscheidend. Achten Sie auf steril verpackten Schmuck, Einwegnadeln und -handschuhe sowie auf saubere Arbeitsflächen.
  • Portfolio und Erfahrung: Schauen Sie sich die Arbeiten des Piercers an, insbesondere diejenigen, die ähnliche Piercings betreffen. Erfahrung und ein solides Portfolio sind gute Indikatoren für die Fähigkeiten des Piercers.
  • Bewertungen und Empfehlungen: Lesen Sie Online-Bewertungen und sprechen Sie mit früheren Kunden, um einen Eindruck von der Kundenzufriedenheit und der Professionalität des Studios zu bekommen.

Bedeutung der Hygiene und Professionalität

Hygiene ist von größter Bedeutung, um Infektionen und andere Komplikationen zu verhindern. Ein professionelles Studio wird hohe Standards an Sauberkeit und Sterilisation halten, inklusive der Verwendung von autoklaviertem oder Einweg-Piercing-Equipment. Professionalität zeigt sich auch in der Bereitschaft des Piercers, auf Ihre Bedürfnisse einzugehen, Fragen zu beantworten und Ihnen detaillierte Pflegehinweise zu geben.

Fragen, die man dem Piercer stellen sollte

  1. Wie lange sind Sie schon als Piercer tätig, und wie viel Erfahrung haben Sie mit Piercings der inneren Schamlippen?
  2. Welche Art von Schmuck empfehlen Sie für das Erstpiercing und warum?
  3. Wie sieht die richtige Nachsorge für dieses Piercing aus, und was sollte ich vermeiden, um den Heilungsprozess nicht zu stören?
  4. Wie gehen Sie mit der Sterilisation und Hygiene in Ihrem Studio um?
  5. Können Sie mir den gesamten Piercing-Prozess erklären, einschließlich der Schmerzbewältigung und was ich während der Heilungsphase erwarten kann?
  6. Gibt es Risiken oder potenzielle Komplikationen, die ich kennen sollte?

Eine offene und informative Kommunikation mit dem Piercer vor dem Piercing kann dazu beitragen, Ängste abzubauen und sicherzustellen, dass Sie vollständig über den Prozess und die erforderliche Nachsorge informiert sind. Nehmen Sie sich die Zeit, ein Studio und einen Piercer auszuwählen, bei dem Sie sich wohl und sicher fühlen, um eine positive Erfahrung zu gewährleisten.

Auswahl des richtigen Schmucks

Die Wahl des richtigen Schmucks für ein Piercing der inneren Schamlippen ist entscheidend für den Heilungsprozess und das langfristige Tragekomfort. Es gibt verschiedene Materialien, Größen und Formen zur Auswahl, und jede Option hat ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Materialien: Vor- und Nachteile

  • Chirurgenstahl: Häufig verwendet wegen seiner Haltbarkeit und Korrosionsbeständigkeit. Allerdings ist er nicht für Allergiker oder für den Einsatz während der initialen Heilungsphase empfohlen.
  • Titan: Leicht, hypoallergen und korrosionsbeständig, was es zu einer ausgezeichneten Wahl für Erstpiercings und Allergiker macht. Titan ist teurer als Chirurgenstahl, aber seine Vorteile rechtfertigen oft den höheren Preis.
  • Niob: Ähnlich wie Titan, hypoallergen und ideal für Erstpiercings. Niob ist ebenfalls leicht und kann anodisiert werden, um verschiedene Farben zu erzeugen.
  • Biokompatible Kunststoffe (wie PTFE oder Bioplast): Flexibel und können während der Heilung angenehmer sein. Sie sind auch hypoallergen. Diese Materialien eignen sich besonders für Personen, die auf Metalle empfindlich reagieren oder einen flexibleren Schmuck bevorzugen.

Größen und Formen: Was passt am besten?

  • Größen: Die Dicke (Gauge) und Länge des Schmucks sollten sorgfältig gewählt werden, um Druckstellen zu vermeiden und den Heilungsprozess zu unterstützen. Ein zu dünner Schmuck kann “Käseschneiden” verursachen, während ein zu dicker Schmuck unnötigen Druck ausüben kann.
  • Formen: Barbell (Stabform) und Ringe (wie BCRs oder Captive Bead Rings) sind beliebte Optionen. Barbells können in dieser Region komfortabler sein, da sie weniger Bewegung zulassen und damit die Reizung minimieren. Ringe bieten eine größere Sichtbarkeit und können einfacher zu reinigen sein.

Tipps zur Auswahl des ersten Schmucks

  1. Wählen Sie hypoallergenes Material: Um das Risiko von allergischen Reaktionen und Infektionen zu minimieren, sollten Sie sich für ein Material wie Titan oder Niob entscheiden.
  2. Berücksichtigen Sie die Heilung: Ein leichter, nicht reizender Schmuck unterstützt den Heilungsprozess. Kunststoffe oder Titan sind hier gute Optionen.
  3. Lassen Sie sich von einem Profi beraten: Ihr Piercer kann die beste Größe und Form basierend auf Ihrer Anatomie und Lebensweise empfehlen.
  4. Denken Sie an die Zukunft: Wählen Sie Schmuck, der nicht nur während der Heilung bequem ist, sondern auch langfristig getragen werden kann.
  5. Einfache Handhabung: Insbesondere bei Intimpiercings ist es wichtig, dass der Schmuck leicht zu reinigen ist und ohne große Schwierigkeiten entfernt oder gewechselt werden kann.

Die Auswahl des Schmucks ist eine persönliche Entscheidung, die von individuellen Vorlieben, Lebensstil und der anatomischen Beschaffenheit abhängt. Eine sorgfältige Überlegung und professionelle Beratung sind Schlüssel zu einem zufriedenstellenden Ergebnis und einem angenehmen Tragegefühl.

Der Piercing-Prozess

Das Verstehen des Piercing-Prozesses, was man währenddessen erwarten kann, wie man mit dem Schmerz umgeht und welche Schritte unmittelbar nach dem Piercing für die Nachsorge erforderlich sind, kann dazu beitragen, Ängste abzubauen und eine reibungslose Erfahrung zu gewährleisten.

Was zu erwarten ist: Schritte des Piercing-Vorgangs

  1. Konsultation: Der Piercer wird mit Ihnen Ihre Wünsche besprechen, Fragen beantworten und das geeignete Schmuckstück auswählen.
  2. Vorbereitung: Die zu piercende Stelle wird gereinigt und desinfiziert, um Infektionen vorzubeugen. Der Piercer markiert dann die genaue Einstichstelle.
  3. Piercing: Unter Verwendung steriler Instrumente wird der Piercer den Schmuck durch die markierte Stelle einführen. Dies ist der eigentliche Piercing-Moment.
  4. Schmuckeinsetzung: Nach dem Durchstechen wird der gewählte Schmuck in das frische Piercing eingesetzt.
  5. Nachsorgeanweisungen: Der Piercer wird Ihnen detaillierte Anweisungen zur Pflege Ihres neuen Piercings geben und möglicherweise ein Nachsorgeprodukt empfehlen oder bereitstellen.

Schmerzempfinden und Betäubungsmöglichkeiten

Das Schmerzempfinden ist sehr individuell und kann von leichtem Unbehagen bis hin zu einem scharfen Schmerz variieren. Die inneren Schamlippen enthalten viele Nervenenden, was bedeutet, dass das Piercing als ziemlich schmerzhaft empfunden werden kann. Einige Studios bieten lokale Betäubungsmittel wie Cremes oder Sprays an, um den Schmerz zu lindern. Es ist wichtig, dieses Thema vorher mit dem Piercer zu besprechen, um die für Sie passenden Betäubungsmöglichkeiten zu verstehen und abzuwägen.

Nachsorge direkt nach dem Piercen

Unmittelbar nach dem Piercing sind einige wichtige Schritte zu beachten, um die Heilung zu fördern und das Infektionsrisiko zu minimieren:

  • Reinigung: Reinigen Sie das Piercing gemäß den Anweisungen Ihres Piercers. In der Regel wird empfohlen, das Piercing zweimal täglich mit einer Kochsalzlösung oder einem speziellen Piercing-Reinigungsmittel zu reinigen.
  • Vermeiden von Reizungen: Vermeiden Sie enge Kleidung, die das Piercing reiben könnte, und berühren Sie das Piercing nicht mit schmutzigen Händen.
  • Beobachten: Achten Sie auf Anzeichen einer Infektion, wie starke Rötungen, Schwellungen, anhaltende Schmerzen oder ungewöhnlichen Ausfluss.
  • Kontakt mit Körperflüssigkeiten vermeiden: Um Infektionen zu vermeiden, sollten Sie in den ersten Wochen nach dem Piercing sexuelle Aktivitäten einschränken oder entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Eine sorgfältige Nachsorge ist entscheidend für eine erfolgreiche Heilung. Zögern Sie nicht, Ihren Piercer zu kontaktieren, wenn Sie Fragen haben oder sich unsicher fühlen. Ein professioneller Piercer wird immer bereit sein, Unterstützung und Beratung zu bieten.

Pflegehinweise für die Heilungsphase

Die Heilungsphase eines Piercings der inneren Schamlippen erfordert sorgfältige Aufmerksamkeit und Pflege, um eine schnelle und problemlose Heilung zu gewährleisten. Die richtige Pflege kann auch dazu beitragen, mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Tägliche Pflegeroutine

  1. Reinigung: Zweimal täglich mit einer Kochsalzlösung oder einem speziell für Piercings formulierten Reinigungsmittel. Vermeiden Sie die Verwendung von Alkohol oder Wasserstoffperoxid, da diese Substanzen zu irritierend sein können.
  2. Trocknen: Nach der Reinigung vorsichtig mit einem sauberen, fusselfreien Tuch oder einem Einweg-Papiertuch trocknen. Vermeiden Sie den Gebrauch von gemeinsamen Handtüchern, um das Risiko einer Kreuzkontamination zu minimieren.
  3. Luftzirkulation: Tragen Sie lockere, atmungsaktive Kleidung, um eine angemessene Luftzirkulation um das Piercing zu gewährleisten und Feuchtigkeitsansammlungen zu vermeiden.

Was zu vermeiden ist: Häufige Fehler und Irrtümer

  • Übermäßiges Reinigen: Zu häufiges Reinigen kann die Haut irritieren und den Heilungsprozess stören. Halten Sie sich an die empfohlene zweimal tägliche Reinigung.
  • Berühren und Drehen des Schmucks: Vermeiden Sie es, das Piercing unnötig zu berühren oder den Schmuck zu drehen, da dies zu Irritationen führen kann und das Infektionsrisiko erhöht.
  • Verwendung von Seifen und Lotionen: Vermeiden Sie den Kontakt mit parfümierten oder antibakteriellen Seifen und Körperlotions, die das Piercing reizen können.
  • Baden in öffentlichen Gewässern: Vermeiden Sie während der Heilungsphase Schwimmbäder, Whirlpools und natürliche Gewässer, um das Risiko einer Infektion zu minimieren.

Umgang mit möglichen Komplikationen

  • Infektionen: Bei Anzeichen einer Infektion, wie anhaltende Rötung, Schmerzen, Schwellungen oder eitrigen Ausfluss, sollten Sie einen Arzt oder Ihren Piercer für eine Bewertung und mögliche Behandlung aufsuchen.
  • Allergische Reaktionen: Bei Verdacht auf eine allergische Reaktion auf den Schmuckstoff (z.B. Juckreiz oder Ausschlag) sollten Sie sich umgehend an Ihren Piercer wenden, um den Schmuck gegebenenfalls durch ein hypoallergenes Material zu ersetzen.
  • Übermäßige Narbenbildung: Bei Anzeichen von übermäßiger Narbenbildung oder Keloiden sollten Sie professionelle Hilfe suchen. In einigen Fällen können Behandlungen wie Kortikosteroid-Injektionen oder Lasertherapie angeboten werden.

Die Einhaltung dieser Pflegehinweise und das Bewusstsein für mögliche Komplikationen sind entscheidend für eine erfolgreiche Heilung. Bei Unsicherheiten oder Problemen ist es immer am besten, sich professionell beraten zu lassen.

Leben mit dem Piercing

Nachdem das Piercing der inneren Schamlippen verheilt ist, gibt es einige Überlegungen für die Langzeitpflege, den Wechsel von Schmuck und den Einfluss des Piercings auf Sexualität und Komfort. Diese Aspekte sind wichtig, um sicherzustellen, dass Sie mit Ihrem Piercing dauerhaft zufrieden sind.

Langzeitpflege und Hygiene

  • Regelmäßige Reinigung: Auch nach abgeschlossener Heilung ist es wichtig, das Piercing sauber zu halten. Eine regelmäßige Reinigung mit einer sanften, parfümfreien Seife oder Kochsalzlösung kann helfen, Infektionen vorzubeugen.
  • Beobachten: Achten Sie weiterhin auf Anzeichen einer Infektion oder anderen Probleme und suchen Sie bei Bedarf professionelle Hilfe.
  • Gynäkologische Untersuchungen: Informieren Sie Ihren Gynäkologen über Ihr Piercing, um mögliche Komplikationen bei Untersuchungen oder medizinischen Verfahren zu vermeiden.

Wechseln und Auswählen von Schmuck

  • Material: Wählen Sie hochwertigen Schmuck aus Materialien wie Titan, chirurgischem Stahl oder Bioplast, um allergische Reaktionen und Irritationen zu minimieren.
  • Größe und Stil: Achten Sie darauf, dass die Größe und der Stil des Schmucks für den täglichen Gebrauch geeignet sind und nicht zu Irritationen führen. Es kann hilfreich sein, den Schmuck gelegentlich zu wechseln, um Druckstellen zu vermeiden.
  • Fachkundige Hilfe: Lassen Sie den Schmuckwechsel anfangs von einem Piercer durchführen, um Beschädigungen des Piercings zu vermeiden. Mit der Zeit und entsprechender Erfahrung können Sie lernen, den Schmuck selbst sicher zu wechseln.

Sexualität und Komfort: Wichtige Überlegungen

  • Anpassungszeit: Geben Sie sich und Ihrem Partner Zeit, sich an das Piercing zu gewöhnen. Es kann einige Zeit dauern, bis Sie herausfinden, welche Positionen angenehm sind.
  • Kommunikation: Offene Kommunikation mit Ihrem Partner über Komfort und Vergnügen ist entscheidend, um eine positive sexuelle Erfahrung mit dem Piercing zu gewährleisten.
  • Schutz: Das Piercing kann das Risiko von Geschlechtskrankheiten nicht erhöhen, aber es ist immer noch wichtig, sichere Sexualpraktiken zu befolgen und bei Bedarf Schutzmaßnahmen zu ergreifen.
  • Persönliches Wohlbefinden: Ein Piercing in diesem Bereich kann das Selbstbewusstsein und das persönliche Vergnügen steigern. Es ist wichtig, dass Sie sich in Ihrem Körper wohl fühlen und das Piercing als eine positive Ergänzung zu Ihrem Sexualleben betrachten.

Das Leben mit einem Piercing der inneren Schamlippen erfordert eine fortlaufende Pflege und Aufmerksamkeit, um sicherzustellen, dass es eine bereichernde Ergänzung zu Ihrem Körper und Lebensstil bleibt.

Häufige Leserfragen zum Thema Piercing der inneren Schamlippen

1. Wie lange dauert die Heilung eines Piercings der inneren Schamlippen? Die Heilungszeit für ein Piercing der inneren Schamlippen kann variieren, liegt aber typischerweise zwischen 4 und 6 Wochen. Diese Zeit kann je nach individueller Heilungsfähigkeit, dem allgemeinen Gesundheitszustand und der Sorgfalt bei der Nachsorge länger oder kürzer sein. Während der Heilungsphase ist es wichtig, die Nachsorgeanweisungen Ihres Piercers zu befolgen, um Infektionen und andere Komplikationen zu vermeiden.

2. Ist das Piercing der inneren Schamlippen sehr schmerzhaft? Das Schmerzempfinden ist subjektiv und variiert von Person zu Person. Da die inneren Schamlippen jedoch eine empfindliche Region mit vielen Nervenenden sind, kann das Piercen als intensiv schmerzhaft empfunden werden. Viele berichten jedoch, dass der Schmerz schnell nachlässt. Einige Studios bieten Betäubungsoptionen an, um den Schmerz zu minimieren.

3. Kann ich mit einem Piercing der inneren Schamlippen normal Sport treiben? Ja, Sie können mit einem Piercing der inneren Schamlippen Sport treiben, aber es ist ratsam, in den ersten Wochen nach dem Piercen intensive körperliche Aktivitäten zu vermeiden, die den Bereich reizen könnten. Wählen Sie bequeme, atmungsaktive Kleidung und schützen Sie das Piercing vor direktem Druck oder Reibung. Sobald das Piercing verheilt ist, sollten Sie keine Probleme beim Sport haben.

4. Wie wirkt sich ein Piercing der inneren Schamlippen auf das Sexualleben aus? Ein Piercing der inneren Schamlippen kann das Sexualleben bereichern, indem es zusätzliche Stimulation bietet oder einfach das Selbstbewusstsein erhöht. Es ist wichtig, während der Heilungsphase sexuelle Aktivitäten zu vermeiden oder zu minimieren, um den Heilungsprozess nicht zu stören. Kommunikation mit dem Partner und Vorsicht bei der Wiederaufnahme sexueller Aktivitäten sind Schlüssel zum Erhalt der Gesundheit und des Komforts.

5. Wie wähle ich den richtigen Schmuck aus? Die Auswahl des richtigen Schmucks hängt von mehreren Faktoren ab, einschließlich der Anatomie, des persönlichen Stils und des Komforts. Materialien wie Titan, chirurgischer Stahl oder Bioplast sind aufgrund ihrer Hypoallergenität und ihres geringen Gewichts beliebt. Die Größe und Form sollten eine bequeme Passform gewährleisten und Irritationen vermeiden. Lassen Sie sich von Ihrem Piercer beraten, um die beste Option für Ihre Bedürfnisse zu finden.

6. Was sollte ich tun, wenn ich eine Infektion vermute? Bei Anzeichen einer Infektion, wie anhaltender Rötung, Schwellung, Schmerzen oder ungewöhnlichem Ausfluss, sollten Sie sofort medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Vermeiden Sie es, den Schmuck zu entfernen, da dies dazu führen kann, dass sich die Infektion im Inneren einschließt. Ein Arzt oder qualifizierter Piercer kann die Situation beurteilen und entsprechende Behandlungsschritte empfehlen.

7. Kann ich mein Piercing der inneren Schamlippen selbst wechseln? Es ist möglich, den Schmuck selbst zu wechseln, sobald das Piercing vollständig verheilt ist. Es ist jedoch wichtig, dies mit sauberen Händen und sterilisiertem Schmuck zu tun, um das Risiko einer Infektion zu minimieren. Wenn Sie sich unsicher sind oder Schwierigkeiten beim Wechseln des Schmucks haben, ist es am besten, Hilfe von einem professionellen Piercer zu suchen.

Anzeige
Bestseller No. 1
Piersando Brustwarzen Piercing Intimpiercing...
24 Bewertungen
Piersando Brustwarzen Piercing Intimpiercing...
  • Marke: Piersando. Stückzahl: 1 Stück. Material Stab: 316 L...
  • Dieser ausgefallenen Körperschmuck kann als Intimpiercing,...
  • Intimschmuck, Ohrpiercings, Nasenpiercings, Nippelschmuck,...
Bestseller No. 3
Piersando Brustwarzen Piercing Intimpiercing...
  • Marke: Piersando. Stückzahl: 1 Stück. Material Stab: 316 L...
  • Dieser ausgefallenen Körperschmuck kann als Intimpiercing,...
  • Intimschmuck, Ohrpiercings, Nasenpiercings, Nippelschmuck,...
Bestseller No. 4
Treuheld® Piercing Stab mit Innengewinde | Silber...
  • Dicker, silberner Piercing Stab (Straight Barbell) mit...
  • Wählbare Länge des Stabes: 12, 16, 19 mm | wählbare...
  • Edles Material: Chirurgenstahl 316L / chirurgischer...