New School Tattoo Bedeutung Kunst Stil
New School Tattoo Bedeutung Kunst Stil GOLFX/shutterstock.com

New School Tattoo

New School Tattoo ist ein moderner Stil in der Tattookunst, der in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren populär wurde. Dieser Stil wird oft durch seine leuchtenden Farben, ausgefallenen Designs, und die übertriebenen Darstellungen von Themen oder Motiven gekennzeichnet.

New School Tattoos sind oft inspiriert von vielen verschiedenen Quellen, einschließlich Graffiti, Hip-Hop-Kultur, Comicbüchern, Zeichentrickfilmen und Popkultur. Sie sind oft lustig, humorvoll und haben einen spielerischen Ton, der sie von vielen traditionellen Tattoo-Stilen abhebt.

Die Bedeutung eines New School Tattoos kann stark variieren, je nachdem, was der Träger darstellen möchte. Einige Leute wählen dieses Tattoo, um eine persönliche Geschichte oder Leidenschaft darzustellen, während andere es aus rein ästhetischen Gründen wählen. Die übergroßen, farbenfrohen Designs können eine kraftvolle Aussage machen und eine Menge Aufmerksamkeit erregen.

- Werbung -

Innerhalb der Tattoo & Piercing Szene hat der New School-Stil eine gemischte Rezeption erfahren. Einige Künstler und Träger schätzen den Stil für seine Einzigartigkeit, Kreativität und den Fokus auf individuelle Interpretation, während andere ihn als zu cartoonhaft oder nicht traditionell genug ansehen. Dennoch hat der New School Stil einen starken Einfluss auf die moderne Tattookunst gehabt und hat viele Künstler dazu inspiriert, die Grenzen dessen, was mit Tätowierungen möglich ist, zu erweitern.

Es ist wichtig zu beachten, dass New School Tattoos eine fortgeschrittene Technik erfordern und von einem erfahrenen Tätowierer durchgeführt werden sollten, um sicherzustellen, dass die Farben und Designs richtig ausgeführt werden. Wie bei allen Tattoos sollte auch die Nachsorge ernst genommen werden, um Infektionen zu vermeiden und sicherzustellen, dass das Tattoo gut verheilt und seine Farben behält.

Modern und Ausdrucksstark

Bereits seit 70ern existieren die sogenannten New School Tattoos. New School Tattoos wurden stark von den Eigenschaften der amerikanischen Old School Tattoos beeinflusst. Starke, dicke Outlines, eine leicht übertriebene Darstellung aber klare Farben beschreiben den einzigartigen Stil der New School Tattoos.

Der Ursprung der New School Tattoos

Woher genau die New School Tattoos stammen oder wer Sie erfand, lässt sich heutzutage nicht mehr so genau sagen. Einige Quellen behaupten, dass der Ursprung der New School Tattoos bei kalifornischen Tattoo Künstlern lag, die sich im Laufe der Zeit diverse neue Stile angeeignet hatten und diese nun mit alten, traditionellen Stilen vermischten. In dieser Zeit kam die Inspiration neuer Motive nicht unbedingt von den Künstlern selbst, sondern wurde maßgeblich von Kundenwünschen und Trends beeinflusst. Kino, Fernsehen und Musik, die allgemeine Populär-Kultur, waren wichtige Faktoren, die das Design und die Anforderungen an die Tattoo-Künstler aus den 70ern wie eine Welle neuer Stilrichtungen zu überschwemmen schien. Es gibt jedoch auch viele Stimmen die behaupten das die richtigen Einflüsse für New School Tattoos erst in den 80ern oder sogar90ern entstanden.

In New School Tattoos vermischen sich die Einflüsse verschiedener Stilrichtungen

Fest steht allerdings das New School Tattoos voller Einflüsse verschiedener Stilrichtungen stecken. So enthalten diese Tattoos vor allem Elemente und Stilrichtungen von Folk, Old School sowie Irezumi. Die dicken Outlines erinnern in erster Linie vor allem an Old School Tattoos. New School Tattoos nutzen dagegen allerdings hellere und ungewöhnlichere Farben als dies bei Old School Tattoos der Fall war. Außerdem könnte man New School Tattoos in manchen Darstellungen fast schon einen Hang zum Surrealismus und vor allem der Übertreibung von Darstellungen anheften. Ein starker Ausdruck definiert die meisten Motive der New School Tattoos. Viele der Motive haben Ihre Wurzeln in abstrakter Comic-Kunst oder ziehen Parallelen zuStreetart und Graffiti. Wichtig bei den New School Tattoos im Vergleich zu den Old School Tattoos ist vor allem das diese nicht auf spezielle Motive reduziert sind. Old School Tattoos weisen in den meisten Fällen eine geringe Palette an bekannten Herz- oder Anker-Symbolen auf, wohingegen New School Tattoos eher dem aktuellen Zeitgeist und der Moderne entsprechen.

Die Beliebtesten “New School Tattoo Motive”

Die Motive von New School Tattoos sind oft auffällig, farbenfroh und übergroßen, basierend auf einer Vielzahl von Themen. Hier sind einige der beliebtesten Motive, die in diesem Stil tätowiert werden:

  1. Tiere: In New School Tattoos werden Tiere oft auf übertriebene und farbenfrohe Weise dargestellt. Von wilden Tieren wie Löwen, Tigern und Haien bis hin zu häuslichen Tieren wie Hunden und Katzen – die Möglichkeiten sind endlos.
  2. Seeleben: Motive wie Haie, Kraken oder Meerjungfrauen sind beliebt in New School Designs, oft mit leuchtenden, lebhaften Farben und einer comicartigen Ästhetik.
  3. Charaktere aus Popkultur: Aufgrund des starken Einflusses von Comicbüchern und Cartoons sind viele New School Tattoos von beliebten Charakteren aus diesen Medien inspiriert. Superhelden, Anime-Charaktere und Zeichentrickfiguren sind in diesem Stil sehr verbreitet.
  4. Graffiti-Elemente: Die Inspiration aus der Graffiti-Kunst ist oft in New School Tattoos zu sehen, mit mutigen Linien, leuchtenden Farben und abstrakten Formen, die ein urbanes Gefühl vermitteln.
  5. Skulls und Skelette: Diese Motive sind eine moderne Interpretation der traditionellen Old School Tattoos, jedoch mit dem charakteristischen New School Twist – das bedeutet helle Farben, übertriebene Proportionen und oft humorvolle oder absurde Elemente.
  6. Blumen und Pflanzen: Auch natürliche Elemente wie Blumen, Bäume und Pflanzen werden oft in New School Tattoos verwendet. Sie werden auf kreative Weise dargestellt, mit leuchtenden Farben und oft in Verbindung mit anderen Elementen wie Tieren oder menschlichen Figuren.
  7. Herzen: In der New School Tattoo-Kunst werden oft Herzen verwendet, entweder als Hauptmotiv oder als Teil eines größeren Designs. Sie können in traditioneller Form oder in einer abstrakteren, modernisierten Darstellung erscheinen.

Wie bei allen Tattoos hängt die genaue Bedeutung eines New School Tattoos von der Interpretation des Trägers und des Künstlers ab. Die oben genannten Beispiele sind daher nur einige der vielen Möglichkeiten, wie dieses vielseitige und kreative Tattoo-Genre genutzt werden kann.

Weitere Tattoostile mit Erklärungen

Es gibt viele verschiedene Tattoo-Stile, und jeder hat seine eigene Ästhetik, Geschichte und Techniken. Hier sind einige der bekanntesten Stile mit ihren Erklärungen und Tipps für Interessierte:

  1. Traditionell oder Old School: Dieser Stil ist gekennzeichnet durch kräftige Linien und eine begrenzte Farbpalette, meist Rot, Grün, Blau und Gelb. Typische Motive sind Anker, Herzen, Schwalben und Rosen. Das bekannteste Beispiel für einen Old School Künstler ist Sailor Jerry. Tipp: Dieser Stil eignet sich besonders gut für Liebhaber von Klassik und Einfachheit.
  2. New School: Wie oben besprochen, ist der New School Stil farbenfroh und lebendig, mit übertriebenen Proportionen und oft humorvollen Motiven. Tipp: Dieser Stil passt gut zu Personen, die sich für Popkultur und zeitgenössische Kunst begeistern.
  3. Realismus: Realistische Tattoos sind so gestaltet, dass sie wie eine Fotografie oder ein realistisches Gemälde aussehen. Sie können in Farbe oder in Graustufen ausgeführt sein. Tipp: Ein guter Realismus-Tätowierer kann einen hohen Detailgrad erzielen, aber diese Arbeit erfordert oft mehrere Sitzungen und kann kostspieliger sein.
  4. Tribal: Tribal-Tattoos sind oft in Schwarz und verwenden Symbole und Muster, die auf den Tätowiertraditionen indigener Völker und Stämme aus der ganzen Welt basieren. Tipp: Wenn Sie sich für ein Tribal-Tattoo entscheiden, achten Sie darauf, dass Sie seine Bedeutung und Herkunft respektieren.
  5. Japanisch oder Irezumi: Dieser Stil ist bekannt für seine komplexen, oft großflächigen Designs, die Elemente der japanischen Kultur und Mythologie darstellen, wie Drachen, Koi-Fische und Kirschblüten. Tipp: Ein Irezumi-Tattoo erfordert oft mehrere Sitzungen und kann teuer sein, aber das Endergebnis ist oft atemberaubend und tiefgreifend.
  6. Neo-Traditional: Dieser Stil kombiniert Elemente des Old School-Stils mit modernen Techniken und Motiven, was zu einem detaillierteren, farbenfroheren und oft kunstvolleren Design führt. Tipp: Neo-Traditional Tattoos sind vielseitig und können an eine Vielzahl von Motiven und Themen angepasst werden.
  7. Blackwork: Wie der Name schon sagt, verwenden Blackwork-Tattoos ausschließlich schwarze Tinte, um stark kontrastierende Designs zu erzeugen. Dieser Stil kann einfache geometrische Muster oder komplexe illustrative Designs umfassen. Tipp: Blackwork kann eine auffällige und markante Option für Tattoo-Liebhaber sein, insbesondere für diejenigen, die Minimalismus bevorzugen.
  8. Dotwork: In diesem Stil werden Tattoos mit vielen kleinen Punkten erstellt, die zusammen ein größeres Bild oder Muster bilden. Dotwork wird oft in geometrischen oder mandalaartigen Designs verwendet. Tipp: Dotwork erfordert viel Zeit und Präzision, daher ist es wichtig, einen Tätowierer zu wählen, der in diesem Stil erfahren ist.
  9. Biomechanisch: Biomechanische Tattoos sind oft dreidimensional und sollen so aussehen, als ob Maschinenteile unter der Haut des Trägers liegen. Tipp: Dieser Stil erfordert eine hohe Detailgenauigkeit und sollte von einem erfahrenen Künstler durchgeführt werden.

Das Wichtigste bei der Wahl eines Tattoo-Stils ist, dass er Ihren persönlichen Geschmack und die Botschaft, die Sie übermitteln möchten, widerspiegelt. Es ist auch wichtig, einen Tätowierer zu finden, der in dem von Ihnen gewählten Stil erfahren ist.

Häufige Leserfragen zum Thema “New School Tattoo”

1. Was unterscheidet New School Tattoos von Old School Tattoos?

Old School Tattoos, auch bekannt als traditionelle Tattoos, entstanden in der westlichen Tätowierszene des 19. und frühen 20. Jahrhunderts und zeichnen sich durch ihre einfache Linienführung, begrenzte Farbpalette und klassische Motive wie Anker, Schwalben und Herzen aus.

New School Tattoos hingegen entstanden in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren und sind bekannt für ihre auffälligen Farben, übertriebenen Proportionen und abstrakten Designs. Sie nehmen Einflüsse aus einer Vielzahl von Quellen, einschließlich Graffiti-Kunst, Hip-Hop-Kultur und Comicbüchern.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden Stilen liegen also in ihrer Farbgebung, Linienführung, Design-Komplexität und den verwendeten Motiven.

2. Ist ein New School Tattoo das Richtige für mich?

Ob ein New School Tattoo das Richtige für Sie ist, hängt ganz von Ihren persönlichen Vorlieben und dem, was Sie mit Ihrem Tattoo ausdrücken möchten, ab. Wenn Sie farbenfrohe, auffällige Designs und eine humorvolle, spielerische Ästhetik mögen, könnte ein New School Tattoo eine gute Wahl sein.

Es ist jedoch wichtig, einen Tätowierer zu finden, der Erfahrung mit diesem Stil hat, da die speziellen Techniken und die Farbverwendung in New School Tattoos ein hohes Maß an Fachwissen erfordern.

3. Wie lange hält ein New School Tattoo?

Wie alle Tattoos, hängt die Haltbarkeit eines New School Tattoos von verschiedenen Faktoren ab, darunter der Qualität der Arbeit, der Tätowierungstechnik, den verwendeten Farben und Ihrer Hautpflege nach der Tätowierung.

Mit der richtigen Pflege können Tattoos jedoch viele Jahre halten, ohne dass sie aufgefrischt werden müssen. Es ist wichtig, Ihre Tätowierung vor Sonneneinstrahlung zu schützen und die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, um die Farben leuchtend zu halten.

4. Tut ein New School Tattoo mehr weh als andere Tattoo-Stile?

Der Schmerz, den Sie beim Tätowieren empfinden, hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich Ihrer persönlichen Schmerztoleranz, der Stelle des Tattoos auf Ihrem Körper und der Dauer der Tätowierungssitzung. Der Stil des Tattoos, ob es nun New School oder ein anderer Stil ist, hat keinen direkten Einfluss auf den Schmerzgrad. Es kann jedoch sein, dass größere, detailliertere Designs mehr Zeit erfordern und daher mehr Unbehagen verursachen können.

Es ist immer ratsam, sich mit Ihrem Tätowierer zu besprechen und mögliche Bedenken oder Fragen vor der Tätowierungssitzung zu klären.

 

Anzeige
Bestseller No. 1
8,08 EURBestseller No. 3
BodyMark by BIC, temporäre Tattoos in 3 Farben...
  • Erstellen Sie Ihre eigenen temporären Tattoos mit diesem...
  • Hautverträgliche Marker mit geruchsarmer und schnell...
  • Kräftige Tinte in Hellblau, Rosa und Lila, die tagelang...
Bestseller No. 4