Die Tattoo Pflege

Die Tattoo Pflege

Die Tattoo Pflege
Todor Rusinov/shutterstock.com

Die richtige Pflege für dein neues Tattoo

Hat man ein Tattoo bekommen, muss man dieses natürlich auch pflegen, gerade wenn es frisch gestochen wurde. Der Tätowierer wird seine Kunden gut beraten, wie man das Tattoo richtig behandelt, welchen Verband man anlegt, welche Wundsalbe man nutzen sollte und mehr.

Man darf auf keinen Fall im ersten Monat nach dem Stechen ins Schwimmbad gehen, ebenso sollte man auf Sonnenbäder verzichten, weshalb der Winter einfach die beste Jahreszeit für das Tattoo ist. Man darf außerdem auf keinen Fall den Schorf der sich auf dem Tattoo bildet abkratzen, denn so vernarbt es. Die Stellen sollten stattdessen einfach nach dem Duschen oder Baden vorsichtig abgetupft werden.

Wundsalbe für dein Tattoo

Egal welche Wundsalbe man nutzt, sie sollte 3 Mal am Tage aufgetragen werden und zwar so lange, bis das Tattoo vollständig abgeheilt ist. Viele Menschen machen das nicht, weil sie das Tattoo ja schnell präsentieren wollen, aber einen Gefallen tun sie sich damit nicht. Man muss auch aufpassen, dass man nicht zu einer Wundsalbe greift, die Verunreinigungen aus der Haut transportiert, denn sonst wäre das Tattoo verunstaltet.

Heilungszeit deines Tattoos

Nah einer Woche oder nach 8-9 Tagen fällt der Schorf eigentlich ab, man muss auch keinen Schrecken bekommen, wenn man an ihn etwas Farbe bemerkt, das Tattoo ist und bleibt gut. Nach dem der Schorf abgefallen ist, sollte man das Tattoo noch einige Tage mit der Salbe verwöhnen, um kein Risiko einzugehen.

Keine Sonne für das Tattoo

Man muss aber auch nach der Abheilung auf die Sonne achten, denn diese hat so eine Kraft, dass die Farbe des Tattoos mit der Zeit verblassen kann. Deshalb sollte man entweder die Sonne recht oft meiden oder sich wenigstens immer gut mit Sonnenschutzfaktor eincremen.

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY